Sascha Delberg betreibt mit seiner Frau Romana die Yogawerkstatt in Wien. Kürzlich hat er einen Monat lang an einem Schweigeretreat in den USA teilgenommen. Ein Gespräch über das Alleinsein, innere Hürden und Erkenntnis durch Meditation.

Mit ‚Gabe zu allem, Lust zu vielem, Ausdauer zu nichts' kommt man – wie sonst im Leben auch – auf dem Weg zur Erlösung nicht weit. Es braucht dazu Energie. 

Mounira Latrache, Yoga-Lehrerin und YouTube-Sprecherin, über Selbstfindung in einem Weltkonzern und den Umgang mit Stress.

Wer sich selbst und seine Emotionen kennt, hat die Chance, nicht immer in die eigenen Fallen zu tappen. Eine Anleitung zur Selbstreflexion.

Ich sitze mit Maria in einem kleinen Kaffeehaus bei uns hier am Berg, wir sind die einzigen Gäste im Raum. Endlich haben wir es geschafft, dieses Treffen. Auf Sicherheit vertrauen.

Um Missverständnissen vorzubeugen: Ich mag den Geruch von Räucherstäbchen, ich bin gern in laotischen Tempeln, wenn Mönche rezitieren, mir gefallen tibetische Rituale mit ihrer Musik, ich bin fasziniert von den trommelnden Mönchen in koreanischen Klöstern.

Krebs ist eine schwere Erkrankung. Der Lebensberater Wolfgang Maly hat eine Meditationsmethode entwickelt, die die Selbstheilungskräfte von Patienten aktiviert und Zuversicht vermittelt.

Geld, Liebe und Gesundheit gelten als Bestandteile eines gelungenen Lebens. Sie entwickeln sich aus der Kehrseite, dem Leid. Eine Anleitung zum Glücklichwerden.

Yoga ist längst kein kurzlebiger Trend mehr, sondern Teil unserer Gegenwartskultur geworden. Er kann nicht nur helfen, von einem chronisch gestressten zu einem ausgeglichenen Dasein zu finden, sondern ist vor allem ein Wegweiser zu einem bewussten, erwachten Leben.

Alois Payer über begeisterte Freude (pīti), mit der wir den mühsamen Weg der Erlösung meistern können.

Höchste Freiheit - Vicky hat Gliederschmerzen und leichtes Fieber, aber sie will unbedingt noch ihr Projekt abschließen. Sie kann die Teamsitzung heute nicht absagen und verbreitet lieber ihren Virus an die Kollegen, statt sich krankzumelden.

Wer sich so richtig unglücklich machen möchte, der muss nur ganz verbissen darauf achten, dass er glücklich wird: am besten zu zweit, da stellt sich das Unglück gleich doppelt ein.

Judentum, Christentum, Islam, Hinduismus und Buddhismus – in allen Weltreligionen waren und sind Frauen nicht gleichberechtigt. Eine Ursachensuche.

Im März fand in Bhutan der ‚Vajrayana-Gipfel‘ statt. Die Diskussionen drehten sich um die Stufen zur Erleuchtung, um Romantik und die Rolle der Frauen im Buddhismus.

Ein ‚gutes Leben‘, das sich auf Kosten anderer ereignet, ist grundsätzlich ungerecht. Gibt es in der Welt überhaupt ein gewisses Maß an Gerechtigkeit? Reich wird reicher – Arm wird ärmer.

Warum reagiert man mit Gewalt auf Gewalt? Gibt es nicht auch andere Lösungswege? Karl-Heinz Brodbeck geht der Frage nach, ob der Pazifismus überholt ist.

Der deutsche Soziologe Werner Vogd von der Uni Witten/Herdecke und Hendrik Hortz, Herausgeber der Ursache\Wirkung, diskutieren über Chancen und Gefahren einer Lehrer-Schüler-Beziehung im Buddhismus.

Sonst würde es ja ‚Bubitation‘ heißen. Als einem Menschen, der noch nie in seinem Leben meditiert hat, wird mir dieser saudumme Witz vielleicht verziehen.

feedback


Die aktuellsten Beiträge
in unserem Blog Bereich.

x