„Gegen jede Krankheit ist ein Kraut gewachsen", meinte schon Paracelsus. Für jede Energiestörung gibt es ein ausgewogenes pflanzliches Vielstoffgemisch, könnte ein Spruch der Tibetischen Medizin lauten. Und ‚ohne rechtes Maß' gibt es keine Gesundheit, gilt wohl für alle.

Wie sich fremde Berührungen anfühlen und was einem bei der ersten Tantra-Massage durch den Kopf geht.

Sexualität ist ein primäres Element des Lebens, alle Menschen sind als zwei Geschlechter geboren und jeder ohne Ausnahme muss Antworten auf die Fragen von Liebe und Sexualität finden. Das ist eine Aufgabe, die im günstigsten Falle alle reifen menschlichen Qualitäten entwickelt, im weniger günstigen Fall zu Notlösungen führt.

Buddhismus und Achtsamkeit – ein neuer Trend in der Geschäftswelt! Doch ab wann wird eine Idee zum Trend und warum sind Meditation und Achtsamkeit bei Managern plötzlich so beliebt?

Samy Molcho, Pantomime und Experte für Körpersprache, erzählt, warum wir uns unserer Körpersignale bewusst sein sollten und warum wir Politikern nicht trauen können.

In einer hektischen Arbeitswelt entsteht ein neues Bedürfnis nach moralischem Bewusstsein jenseits von Ausbeutung und Burnout. Immer öfter greifen Firmen dafür auf buddhistische Meditationstechniken zurück.

Roshi Joan Halifax arbeitet seit über 40 Jahren in der Sterbebegleitung und lebt dadurch ein erfüllteres Leben.

Kein dicker Bauch, kein Dauerlachen, auch keine Statue – und doch sind es Buddhas, denen ich im Alltag begegne. Drei Porträts ganz verschiedener Buddha-Persönlichkeiten.

Stephen Batchelor, britischer Schriftsteller und einer der bekanntesten buddhistischen Lehrer, über den Sinn von Wiedergeburt und Karma.

Viele Menschen sind in der Partnerschaft mit emotionaler Untreue konfrontiert. Dr. Weidinger über das Leid der Betroffenen und die damit verbundene Verlustangst.

Doris Dörries Film ‚Kirschblüten’ hat Butoh bekannt gemacht – doch was steckt hinter diesem ungewöhnlichen japanischen Tanz?

Joachim Bauer, Neurobiologe und Psychotherapeut über die körperlichen Auswirkungen von Ärger.

Grid List

Meditation ist mehr, als nur gemütlich zu sitzen und die Augen zu schließen. Anfänger spüren dies oft schneller, als ihnen lieb ist. Widerstände sind zu erwarten – wichtig ist der Wille, diese zu überwinden. Meditation bedeutet für die meisten Menschen, zumindest am Anfang, konsequente Übung und ist mit Anstrengung und Disziplin verbunden.

Auf die Frage, wie denn überhaupt Ärger, Streit, Feindschaft und andere unheilsame Regungen entstehen, sagt der Buddha: „All das entsteht aus dem Verlangen. Verlangen entsteht dadurch, dass man zwischen ‚erwünscht' und ‚unerwünscht' unterscheidet." (Sutta Nipata 4/11)

Der NLP-Master-Trainer Marc A. Pletzer spricht über den Zusammenhang von Meditation und Gesundheit, seine Erfahrungen, seine Thesen und wie er Menschen dabei unterstützt, gesund zu werden. Sind wir selbst verantwortlich für unsere Krankheiten?

Shop

UW103 COVER

Grid List

Stephen Batchelor, 59, schottischer Schriftsteller und einer der bekanntesten buddhistischen Lehrer der Gegenwart, über den Kern der Lehre und warum er sich als Schüler des historischen Buddha bezeichnet. Renate Seifert interviewte Ihn für Ursache\Wirkung.

Die politische und die ökonomische Welt befinden sich im Aufbruch. Wohin geht die Reise?

Über die Entstehung von Rassismus.

feedback


Die aktuellsten Beiträge
in unserem Blog Bereich.

x
×

uw sua 2