Wissenschaftler suchen ständig nach dem Schlüssel zum Glück: Die einen meinen, mehr Sprachen lernen macht glücklich, andere wiederum behaupten, mehr Sex macht glücklich. Doch der Schlüssel zum Glück ist Zeit.

Dr. Günter Niessen ist Orthopäde, Physiotherapeut, Yogalehrer und Ayurveda-Mediziner – vor allem aber ein Mann, der nichts schönredet. Er steht mit einem Bein im Operationssaal eines norwegischen Krankenhauses und mit dem anderen auf der Yogamatte seiner Praxis in Berlin. Florian Reitlinger hat mit ihm über Licht- und Schattenseiten der Yogatherapie gesprochen.

Unsere Redakteurin besucht ein Tantra-Seminar und lernt mit elf fremden Frauen ihre eigene Scham, viel nackte Haut und eine besondere Massage-Technik kennen. Mit lauter Fremden soll ich die Yoni-Massage lernen, eine Tantra-Praktik, mit der Frauen ihre eigenen und die Genitalien der anderen massieren.

Der Bochumer Achtsamkeitsforscher Johannes Michalak, über den aktuellen Stand der Meditationsforschung, wie Achtsamkeit bei Depressionen hilft und warum wir trotzdem nicht auf die spirituelle Dimension vergessen sollten.

Buddhas Anregungen zum Umgang mit Geld, Besitz und Wohlstand. Der Buddha selbst sowie seine Mönche und Nonnen lebten nach alter asketischer Tradition ein Leben ohne Geld, ohne feste Wohnung, ohne Besitz. Die Regeln besagen, dass Ordinierte Geld nicht annehmen und verwenden dürfen.

Buddhismus und Achtsamkeit – ein neuer Trend in der Geschäftswelt! Doch ab wann wird eine Idee zum Trend und warum sind Meditation und Achtsamkeit bei Managern plötzlich so beliebt?

„Auf eine Zweiheit stützt sich gewöhnlich diese Welt: auf Sein und Nichtsein. Für den aber, der in rechter Weisheit der Wirklichkeit gemäß die Entstehung der Welt erkennt, gibt es das nicht, was man in der Welt ‚Nichtsein' nennt ... gibt es das nicht, was man in der Welt ‚Sein' nennt.

In den Reden des Buddha finden wir nichts über den Umgang mit der sexuellen Kraft, außer dass es für den Mann nichts Anziehenderes gibt als den Körper der Frau und umgekehrt. Dafür lesen wir viel über Sinnesvergnügungen und Sinnesfreuden und den rechten Umgang damit. Für den Weg der Menschen, die sich an Buddhas Lehre orientieren, ist das rechte Verständnis davon von großer Bedeutung.

Der deutsche Theravada-Lehrer Vimalo Kulbarz, geboren 1931, über mystische Erlebnisse, die prägen, negative Denkmuster, die aufgelöst werden können, und dunkle Seiten, die gesehen werden müssen.

Und wenn man Sie nicht lässt, dann lassen Sie es halt.

Das Leben ist ein Auf und Ab. In schwierigen Momenten Ruhe und Selbstvertrauen zu bewahren, ist eine Fertigkeit, die der Buddhismus schon lange kennt – ein Abriss.

Die Britin Emma Slade arbeitete jahrelang in einer Bank. Eine Geiselnahme in Jakarta veränderte ihr Leben. Heute lebt sie als Nonne in Bhutan. Ein Porträt.

Grid List

Meditationen aus dem Buddhismus und der buddhistischen Psychologie wirken sich positiv auf das Wohlbefinden aus und sorgen dafür, dass wir das Leben gelassener nehmen.

Meditation soll befreien, nicht einschränken. Wie können wir gelassen an die Lehre Buddhas herangehen?

Meditation
Foto: ©ChrisZvitkkovits

Richard Davidson hat vor 44 Jahren die Meditation für sich entdeckt. Als Neurowissenschaftler beschäftigt er sich mit ihren Auswirkungen auf das Gehirn.

Shop

UW104 COVER

Grid List

Beschleunigung, neue Medien, Geld, Wirtschaft – warum steht es so schlecht um die Gelassenheit?

Warum wir uns vor den falschen Dingen fürchten und mehr Gelassenheit bewahren sollten.

Konflikte sind Teil unseres Lebens. Es geht dabei nicht um die Frage, ob wir Konflikte haben oder nicht, sondern vielmehr darum, wie wir sie für unser Leben nutzen. Die stillste Zeit im Jahr erinnert uns an die eigene Sehnsucht, in Frieden mit uns und mit anderen zu leben.

feedback


Die aktuellsten Beiträge
in unserem Blog Bereich.

x
×

uw sua 2