Wir können lernen, unsere Gefühlswahrnehmung zu präzisieren und einen inneren Raum zu schaffen, in dem ein entspanntes Verweilen mit schwierigen Gefühlen möglich ist.

Sex gilt als die schönste Nebensache der Welt und trotzdem haben viele Menschen ein gestörtes Verhältnis dazu. Die renommierte österreichische Sexualmedizinerin und Autorin Elia Bragagna über die Heilkraft der Sexualität und den falschen Umgang mit Intimität und sexueller Individualität.

Der Ayurveda versteht sich als ein wissenschaftliches, ganzheitliches Medizinsystem, das seine Grundprinzipien mit dem Buddhismus teilt.

Meditation und Achtsamkeit finden in der Wirtschaftswelt immer mehr Anklang. Doch dabei ist nicht alles Gold, was glänzt.

Das Arbeitsleben im 21. Jahrhundert hat sich gewandelt. Menschen wollen sich selbst verwirklichen. Mit Achtsamkeit lässt sich Sinn für sich und die Mitarbeiter finden.

Der Zen-Weg lehrte mich vieles. Eines war: Er öffnete mir die Augen für den Geist der Zweiheit. Mönche und Nonnen, die in die Hauslosigkeit gehen, in ein Kloster oder eine Eremitenklause, nehmen gewöhnlich nichts mit.

‚Pock', ein kurzes Zischen, ‚Ffft', der Pfeil steckt im Ziel. Stille und Spannung – ein unglaubliches Gefühl in meinem Körper. Ich senke die Arme und drehe langsam den Kopf. Kornelius strahlt mich an.

Darf ich, soll ich, muss ich, will ich überhaupt dazu was sagen? Wozu? Zum rechten, zum richtigen Weg.

Ich möchte heute ein Beispiel aus der Doktorarbeit meiner Tochter Leona bringen, die sich mit dem Lebensende im Ayurveda beschäftigt und dazu indische Ayurveda-ÄrztInnen zum Thema Karma befragt hat. Karma als Glaubensfrage.

Tierisch gut - Seit Jahrtausenden werden Tiere gefürchtet, vergöttert, gezüchtet und als Prestigeobjekt verwendet. Jetzt entdeckte man, dass uns Tiere nicht nur glücklich, sondern auch gesund machen können. Die Frage scheint zunächst ganz einfach zu sein: Warum halten sich Menschen Haustiere?

Buddha lebte vor 2.500 Jahren. Sein Leben kann Menschen in der heutigen Welt immer noch sehr viel lehren. 

Leben ohne Ende? „An Altersschwäche zu sterben ist ein seltener, geradezu außergewöhnlicher Tod – und daher weniger natürlich als die anderen: Es ist die letzte und äußerste Art des Sterbens. In je weiterer Ferne sie liegt, desto weniger können wir sie erhoffen." Dies schrieb im Jahr 1580 der Politiker und Philosoph Michel de Montaigne in seinen berühmten Essais über das Alter.

Grid List

Wir mögen mitfühlend, mitfreudig, liebevoll und gleichmütig sein. Dazu hat uns der Meister vor zweieinhalbtausend Jahren aufgefordert. Wie ein Weg dahin aussehen könnte. Ein Buddha werden

Über Meditationspraktiken bestehen viele Unklarheiten. Wie praktizieren Sinn macht, beschreibt Fred von Allmen, einer der bekanntesten Meditationslehrer in Europa.

Den Geist beruhigen - Auf die Frage, wie denn überhaupt Ärger, Streit, Feindschaft und andere unheilsame Regungen entstehen, sagt der Buddha: „All das entsteht aus dem Verlangen. Verlangen entsteht dadurch, dass man zwischen ‚erwünscht' und ‚unerwünscht' unterscheidet." (Sutta Nipata 4/11)

Shop

UW108 COVER

Grid List

Ein Versuch, im kollektiven Wahn vernünftig zu bleiben. Es gibt eine neue Globalisierung. Die Globalisierung einer verrückten Terror- und Kriegshysterie. Begleitet wird diese vom Erstarken politischer Kräfte, die viele Formen von Aggression oder Hass predigen. Weder Angst noch Hass.

Die Ökonomie scheint mehr durch Egoismus als durch Altruismus bestimmt zu werden. Die Suche nach einer ‚Buddhistischen Wirtschaftslehre‘ als Gedankenexperiment.

Der deutsche Kinder- und Jugendpsychiater Michael Winterhoff beschäftigt sich neuerdings auch mit Erwachsenen, um die Gründe für Stress und Überforderung in unserer Gesellschaft zu finden. Zu viele Informationen.

feedback


Die aktuellsten Beiträge
in unserem Blog Bereich.

x