Blog

Desto tiefer die Enttäuschung geht, um so mehr Heilung kann der Mensch auch erfahren. Tiefen sind der Weg in die Höhe; Extreme der Weg in die Mitte. Wahre Höhe kommt erst durch die Tiefe. Um so tiefer, desto höher.

Wenn den Menschen etwas zutiefst stört, dann stört ihn immer auch ein Gefühl, welches andere ihn ihm wachrufen.

Gefühle kann man sich bewusst anschauen oder eben wegschauen. Und so spiegelt der andere, die jeweilige Hinschau oder Wegschau, bei sich selbst oder bei anderen.

Tiefe

Du kannst andere ständig verändern wollen oder selber in Dir die Veränderung Deines Bewusstseins sein.

Alles, was Du bewusst in Dir annimmst, das verändert Dein Bewusstsein, Deine Energie. Dann geht es meist darum, ungeliebte Gefühle anzunehmen und zu fühlen, solche, die wir unbewusst verdrängt haben und möglichst vermeiden wollen.

„Etwas anzunehmen“ ohne es bewusst zu fühlen, geht an der Wahrheit des Gefühls vorbei. Es gibt ein fühlendes Bewusstsein. Das heißt Mitgefühl.

Desto mehr Du zu fühlen bereit bist, um so mehr wirst Du mit Deinem Herzen die Wahrheit anderer sehen. Der/die andere spiegelt Dir die „gefühlte“ Wahrheit Deines Herzens.

Weitere Beiträge von Klaus Eibach finden Sie hier.

Kommentar schreiben

Verwandte Artikel