Blog

Diese Yogareihe ist wie eine innere Reinigung für Leib und Seele. Sie praktizieren Asanas, die eine entgiftende Wirkung haben, und üben reinigendes Pranayama. Sie können erspüren, was Sie festhalten, und es in Liebe gehen lassen.


GEDREHTE STUHLPOSITION
DAUER: 5 – 8 ATEMZÜGE ZU JEDER SEITE
WIRKUNG: ANREGUNG UND BELEBUNG DER VERDAUUNG
• Ausgangshaltung: Die Füße stehen eng zusammen, der Körper ist aufgerichtet.
• Atmen Sie ein, beugen Sie die Beine tief, die Knie bleiben zusammen. Strecken Sie Arme und Oberkörper nach oben, die Handflächen berühren einander.
• Atmen Sie aus, senken Sie die Hände zur Gebetshaltung und drehen Sie den Oberkörper nach rechts. 

In der Haltung: Knie fest zusammen und die Fersen in den Boden drücken. Strecken Sie sich mit der Einatmung, um sich mit der Ausatmung noch weiter nach rechts zu drehen – Nacken lang.
Um aus der Haltung zu kommen, drehen Sie einatmend den Oberkörper zur Mitte, richten sich auf, atmen aus und lassen die Arme senken.

2

TEXT: BIRGIT PÖLTL
FOTOS: MOMO PRÖLL
MODELL UND ASANAREIHE: JULIA MANDER
MODE: ESPARTO YOGAFASHION

Kommentar schreiben