Wer ist Ich? Mit dieser Frage beginnt eine Diskussion, die 2013 im Chopra Center in Kalifornien stattgefunden hat, und zwar zwischen dem Deutschen Eckhart Tolle, einem der bekanntesten spirituellen Lehrer des Westens, und Deepak Chopra, dem aus Indien stammenden Arzt und Autor von mehr als 50 Bestsellerbüchern.

Heutzutage sehen wir vor lauter künstlichem Licht auf der Erde die Sterne am Himmel kaum mehr. Lichtverschmutzung ist auch der Grund, warum viele den Zauber des Nachthimmels nicht mehr kennen. Sternenjäger - Abenteuer am Nachthimmel.

Ein zentrales Thema des Films ist, wie eine Arbeitswelt aussehen könnte, in der es nicht nur um Zahlen, sondern um Menschen geht.

Die investigative Dokumentation zeigt, welche Lobbys am Lebensmittelmarkt ihre Interessen durchsetzen. Es geht den Gruppierungen dabei nicht um die Gesundheit der BürgerInnen, sondern – wenig überraschend – ausschließlich um ihren Profit.

Yoga ist schon lange in aller Munde. Für den einen ist es eine Religion oder ein Weg der Heilung, für den anderen nur ein Fitnesstrend.

Sexualität ist ein Thema das Alt und Jung schon seit Ewigkeiten bewegt. Liliane Löw rezensiert den neuen FilmBewusstsein in der Sexualität und Partnerschaft: Vom wilden Frieden zwischen Frauen und Männern – Symposium einer neuen Liebeskultur.

Kate Hall präsentiert ein körperzentriertes Yoga-Programm gegen Schmerzen wie Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich, Knie- und Hüftleiden oder Rückenschmerzen und die kleinen Leiden des Alltags.

Die Zahl der in Afrika wildlebenden Elefanten ist in den letzten Jahren stark gesunken. Täglich werden Elefanten umgebracht, um an ihr Elfenbein zu gelangen. Der internationale illegale Handel boomt regelrecht und rückt die Tiere immer weiter an den Rand der Ausrottung.

In der isländischen Dokumentation INNSAEI begeben sich die beiden Regisseurinnen Kristin Olafsdottir und Hrund Gunnsteinsdottir auf eine Reise von den abgelegenen Inseln von Polynesien bis zu den Hochhausschluchten von New York City, um dem Rätsel unseres tiefen Wissens – der Intuition - auf den Grund zu gehen.

Laut dem Nobelpreisträger Muhammad Yunus ist die stärkste Antriebskraft des Menschen seine Vorstellungskraft und seine Sehnsucht nach einer besseren Welt. Nach seinen Aussagen muss man heutzutage Filme drehen, die Menschen weltweit dazu bewegen, eine bessere Welt zu gestalten.

Mit einer spannenden Frage startet die Dokumentation ‚E-Motion‘: Warum gibt es Menschen, die sich gesund ernähren, auf ihren Körper achten, Sport machen, allen Lastern abschwören und trotzdem früh sterben, während andere (der Altkanzler Helmut Schmidt ist hier zu nennen), die Lastern frönen, ohne größere Beschwerden ein hohes Alter erreichen?

1911. Tief im magischen Dschungel lebt der Schamane Karamakate als letzter Überlebender seines Stammes alleine am Ufer des Amazonas.

Wer kennt das nicht? Schmerzen beim Aufstehen, Grausen vor dem Tragen der Wasserkisten, Verspannungen beim längeren Sitzen – kurz gesagt: Die Volkskrankheit Rückenschmerzen greift um sich.

Mit viel Humor, Wortwitz und Scharfzüngigkeit bietet die Kabarettistin und Yogalehrerin Silvia Doborenz Einblicke in das Streben der Menschen nach Sinn. Eine gelungene Zusammenführung von Kunst und Spiritualität.

Dass Atomkraft nicht die „beste" Form der Energiegewinnung ist, ist klar. Doch auch wenn sie Pluspunkte mit sich bringt, ein großes Problem bleibt: Wohin mit dem Atommüll?

Zwei total verschiedene Charaktere treffen aufeinander und zeigen, wie kompliziert und gleichzeitig einfach das Finden von Glück sein kann. Ein Film über eine unerwartete und ungewöhnliche Liebe zweier junger und ungleicher Menschen.

„Who Cares?" also „wen kümmerts?" ist der provokant wirkende Titel eines herausragenden Dokumentarfilms von dem bekannten Regisseur Mara Mourao über die Initiativen von Sozialunternehmen.

Ein Dokumentarfilm über moderne und gewaltfreie Formen von Protest und zivilen Ungehorsam im 21. Jahrhundert. "Everyday Rebellion" untersucht diese Phänomene, und fragt nach, was nach den großen Protestwellen passiert.

Lässt sich der Wert menschlichen Lebens berechnen und in Geld aufwiegen? Ein Film über den Waren-Wert des Menschen. Peter Scharf versucht in dieser sehr persönlichen Dokumentation zu ergründen ‚was er Wert ist'.

Der Subkontinent ist geprägt von landschaftlicher, kultureller und ethnischer Verschiedenartigkeit. Die 5-teilige Reihe Indiens wilde Schönheit führt zu den spektakulärsten und schönsten Regionen und ihren Bewohnern.

Maria ist 14 Jahre alt und möchte heilig werden. In 14 Stationen folgt sie Jesus auf seinem Kreuzweg, um am Ende in den Himmel zu kommen. Ein Film der zeigt wieviel Leid fundamentalistische religiöse Gruppen anrichten können.

Dieser Film ist vorrangig die verfilmte Biografie von Ayya Khema (eigentlich Ilse Kussel), einer deutschen Frau, die eine der bekanntesten buddhistischen Nonnen wurde.

Bei diesem Film handelt es sich nicht um eine ‚reine' Filmdokumentation, sondern viel eher um die Geschichte des Urwaldes, während der man auf den französischen Botaniker Francis Hallé trifft und ihn begleitet.

Der Gewinner der Berlinale 2014. Der Film spielt im Norden des Landes, wo es 1999 zu schrecklichen Leichenfunden kam. Ein Film, In dem nichts ist, wie es scheint. In dem nicht mal sicher ist, wer wirklich gestorben ist.

Der 2011 an Krebs verstorbene Erfinder Steve Jobs ist auch heute noch in den meisten Haushalten mit seinen Produkten präsent – seien es iPod, iPhone oder Mac. Eine Filmbiographie des bekennenden Buddhisten.

Politik muss nicht immer ernst sein! Ein italienischer Oppositionsführer, der nach schlechter Wahlprognose nach Frankreich flüchtet, soll durch seinen Zwillingsbruder, einen Philosophen mit bipolarer Störung, ersetzt werden.

Mehr als ein Jahr Arbeit und Reisen um die ganze Welt hat Prof. Hans Küng benötigt, um das Mammutwerk ‚Spurensuche – Die Weltreligionen auf dem Weg' fertigzustellen. Nun gibt es die komplette Fassung mit sieben DVDs.

Wir sind alle lediglich Rollenspieler auf dieser Welt, selbst wenn wir uns mit dieser Rolle nicht zu 100% identifizieren können. Doch wie gelangen wir zu dem, was uns im Innersten ausmacht? Zu der wahren Lebensfreude?

Die Dokumentation ''Bienen - Himmelsvolk in Gefahr'' begleitet die beiden Imker David Hackenberg und Dave Mendes, die sich den Schutz und Erhalt der Bienen auf die Fahnen geschrieben haben.

Der italienische Journalist, Polemiker und Weltmann Tiziano Terzani (1938-2004) suchte gegen Ende seines Lebens im Himalaya nach Erleuchtung, meditierte und äußerte sich kritisch über die westliche Konsumgesellschaft.

Der Film zeigt Ausschnitte aus einem Seminar mit Thich Nhat Hanh, dem bekannten Abt des Klosters Plum Village in Südfrankreich. Im Sommer 2005 war er vier Tage lang in Berlin und sprach dort über sein Kernthema, die Achtsamkeit.

Als Benediktiner und Zen-Meister ist Willigis Jäger sowohl von der christlichen Mystik als auch dem östlichen Zen inspiriert. Er wurde von japanischen wie auch von chinesischen Zen-Linien als Zen-Meister (chin. Chan-) bestätigt.