Blog

Seit drei Jahrzehnten tätigt Ole Nydahl, ein Lehrer des tibetisch-buddhistischen ‚Diamantweges’, rassistische, sexistische und anti-islamische Aussagen.

Die Deutsche Buddhistische Union (DBU) und die Österreichische Buddhistische Religionsgesellschaft (ÖBR) haben die Vorwürfe gegen Ole Nydahl untersucht, in der ÖBR durfte Nydahl daher nicht mehr öffentlich auftreten. Auch in einem Interview mit Ursache\Wirkung hatte Nydahl verallgemeinernde anti-islamische Aussagen wiederholt und danach Ursache\Wirkung den Abdruck des Interviews verboten.
Auf meinem Blog habe ich am 5. April 2016 unter dem Titel „Preisverleihung an Ole Nydahl eine Fehlentscheidung?“ die Probleme um Ole neuerlich aufgegriffen.
Daraufhin hat Jan Weber, ein deutscher Rechtsanwalt, mich und den buddhistischen Mönch und Blogger, Tenzin Peljor, aufgefordert, Unterlassungserklärungen zu unterschreiben und uns mit gerichtlichen Klagen bedroht. Dem Mönch ist vom Landesgericht Mannheim bereits eine gerichtliche Strafe in der unglaublichen Höhe von 250.000,00 €, bzw. eine Haftstrafe von bis zu sechs Monaten angedroht worden. Tenzin stehen für sein Leben lediglich 500,00 € pro Monat zur Verfügung.
Jan Weber, der nicht nur Rechtsanwalt, sondern auch Vorstandsmitglied bei der „Buddhismus Stiftung Diamantweg“ ist, schreibt mir außerdem in seiner Klageandrohung sinngemäß, dass er Ole Nydahl für ebenso bedeutend, wie den Dalai Lama hält. Das erlebe ich als schweren Untergriff gegen den bedeutenden Mann. Der Dalai Lama dient seit Jahren dem Frieden, Ole Nydahl seit Jahren dem Unfrieden und dem Hass.
Auf Youtube gibt er ein Interview, darin sagt Ole lachend „…dann hätte man nicht so viel über die Grenze geholt, oder aus dem Wasser geholt sogar,“ (ab Min. 19). Meint er damit, man hätte flüchtende Mitmenschen ertrinken lassen sollen? Das sind Ansichten, die man in rechtsradikalen Foren häufig lesen kann. Für einen Buddhistischen Lehrer, der sich als Tibetischer Lama titulieren lässt, ist das eine völlig unangemessene Haltung.

Kommentare   

# Hakan Schermann-Özay 2017-10-03 19:28
Lesenswert !
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Silke 2017-10-03 22:51
Ich bin schockiert!
Tenzin ist ein spiritueller Lehrer von mir; seine Integrität steht außer Zweifel.
Ole Nydahls Verhalten widerspricht grundlegenden Lehren des Buddhismus.
Als Mahayana-Buddhist sollte Mitgefühl seine Richtschnur sein.
Außerdem ist Respekt für Mönche und Nonnen etwas Grundlegendes in der buddhistischen Welt.
Schlimm ist, dass sich der deutsche Staat zum Helfershelfer für dieses Unrecht machen lässt.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Burfeind 2017-10-07 17:53
Ich bin auch schockiert über derartige niederträchtige Beiträge, Lama Ole ist mein Wurzellama und seine Integrität ist ohne Tadel! Herr Nydahl lehrt Buddhismus in der edelsten Form eines Yogis, völlig selbstlos voller Liebe, Mitgefühl und Furchtlosigkeit. Sicherlich neben dem Dalai Lama und dem Karmapa der bedeutendste lebende Bodhisatthva auf der Erde in diesem Zeitalter.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Renate Mukits 2017-10-04 03:05
Auch ich war 2 jahre sogenannte Schülerin des HrNydhal.Horror und hat nichts mit Buddhismus zu tun.in jedem Vortrag anti islamische Reden. Kritik ist nicht erwünscht. Nydhals Reden strotzten vor sexistischen Angeberei und Anti Islam Reden .sogar seine weibl.Anhängerinnen sind der Meinung das es keinen größeren Segen gäbe als dass sich dieser so genannte Lama in sein Bett holt.nach 2 Jahren habe ich nach Aufforderung wirklich gern diese Gruppe verlassen. Erschreckend ist wie hörig seine "Schüler "sind.ich bekomme heute noch Gänsehaut wenn ich an diese wirren Reden von ihm und dem fanatischen Gesichtsausdruck seiner Anhänger denke
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Burfeind 2017-10-07 17:58
So eine schlechte Rede. Etwas Schamgefühl könnte nicht schaden. 2 Jahre hat man gebraucht um das fest zu stellen, aha - da ist doch was anderes schief gelaufen, irgend eine unglückliche Liebe oder ähnliches steckt dahinter. Wenn man derartiges von sich gibt in wenigen Sätzen, so voll mit Wut und Zorn, würde ich eher an diesen Aussagen zweifeln. Sonst hätte Lama Ole ja zig 10000ende Dummköpfe als Schüler. Also bitte, das ist wirklich sowas von am Ziel vorbei.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Phillip 2017-10-07 18:20
"Wenn man derartiges von sich gibt in wenigen Sätzen, so voll mit Wut und Zorn, würde ich eher an diesen Aussagen zweifeln."
Da hat wohl jemand in den Spiegel gesehen.
"Sonst hätte Lama Ole ja zig 10000ende Dummköpfe als Schüler."
Das würd ich nicht per se sofort ganz ausschliessen, wer weiß. Aber Sie können uns ja eines besseren belehren.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Carmen Winter 2017-10-04 12:42
Lama Ole Nydahl hat ein großes Herz und ist unermüdlich für die Wesen im Einsatz. Kritik und Eifersucht gab es über den großen Erfolg, der eben auch auf Lebenserfahrung und Ehrlichkeit beruht, schon immer. Ein friedliches Miteinander, Anerkennen und Respektieren würde ich mir wünschen!
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Carmen Winter 2017-10-04 12:43
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Hauke 2017-10-06 13:03
lol. Ist das nicht der Typ mit "Freedom of Speech" auf seinem Shirt? Wahrscheinlich selbstironisch.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Gido 2017-11-08 16:21
Ich habe kürzlich in einem "Offenen Brief" die DBU aufgefordert, Ole Nydahl und seine Gemeinschaften auszuschließen. Er ist hier nachzulesen: http://www.themenportal.de/kultur/aufforderung-zum-ausschluss-der-ole-nydahl-gemeinschaften-diamantweg-karma-kagyue-linie-aus-der-deutschen-buddhistischen-union-dbu-63600
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Insider 2017-11-10 19:21
Ich kenne die buddhistischen Zentren der Kagyüs gut, praktiziere die Ngöndros, habe Ole Nydahl schon öfter live gesehen, mit ihm meditiert und fast alle seiner Bücher gelesen.
Ich denke die Methoden sind authentisch und richtig angewendet bringen sie den Wesen und der Welt sehr positives.
ABER:
Lama Ole zieht sich, den Diamantweg und die Sangha mit seinen politischen Äusserungen in den Dreck.
Sein "Job" war/ist es den tibetischen Buddhismus der Karma Kagyü Linie in den Westen zu bringen.
Ihn zu überhöhen und in ihm was weiß ich was tolles zu sehen, zeigt mir wie naiv ein Teil seiner Schüler sind.
Wie in allem denke ich, ist eine kritische Haltung, auch gegenüber dem Lehrer äußerst ratsam!
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Ragnar Redbeard 2017-11-19 19:16
"Der Dalai Lama dient seit Jahren dem Frieden, Ole Nydahl seit Jahren dem Unfrieden und dem Hass."

Der Dalai Lama hat mehrmals Aussagen gemacht, zum Beispiel über den Migranten Tsunami in Deutschland, und hat dafür plädiert dass die Araber und Afrikaner zurück gehen.

Der Dalai Lama hat auch darauf hingewiesen dass tödliche Gewalt gegen Angreifer gerecht isst, und hat nur bewaffnete Gegenwehr gegen die Chinesen aufgegeben weil die Übermacht zu groß ist. Selbstverteidigung ist nicht gegen Buddhas Lehre.

Lama Ole Nydahl könnte sich vielleicht wünschen das und in Europa ein ähnliches Schicksal wie dass von den Tibetanern erspart beleibt.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Odin/Thor/Valhalla 2017-11-20 14:04
Und wer schützt Europa vor Ole Nydahls highest Bekloppten-Versammlung?
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Diffu 2017-11-24 22:11
Na, Differenzierung, Ragnar, ist ja nicht gerade Ihre Stärke, oder?

Der Dalai Lama hat gesagt, dass es richtig und wichtig ist Flüchtlingen zu helfen, ihnen eine gute Ausbildung zu ermöglichen etc. Er betonte, dass er und die Tibeter in Exil ja selbst Flüchtlinge sind, die von der Hilfe Indiens usw. profitieren. Langfristig gesehen, sei es aber besser, wenn Menschen, die flüchten mussten, wieder in ihre Länder zurückkehren und diese aufbauen (sofern diese wieder sicher sind). Auch sagte er, dass Europa und Deutschland natürlich nicht ALLE Flüchtlinge aufnehmen kann – aber wer denkt das schon (außer angstbeseelte Naturen)?

Von einem "Mirganten Tsunami" sprach er auch nicht, das machen rechtsgerichtete oder ausländerfeindliche Kräfte, nicht der Dalai Lama.

Ole Nydahl mit dem Dalai Lama zu vergleichen ist so wie halbfaule Tomaten mit einer reifen Orange zu vergleichen.

Offensichtlich bedient sich der Diamantweg aber für eigene Zwecke an der Lichtgestalt des Dalai Lama.

Im Moment sieht es nicht so aus, dass China Europa überfällt oder es die Syrer oder andere geflüchtete Menschen tun.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Elke 2017-12-22 13:04
Ihr seid was man allgemein hin als Loser bezeichnet. Einfach mal der Wahrheit ins Auge schaun.
Die menschliche Existenz ist unglaublich selten und die Diamantwegsmethoden und solche Lehrer zu treffen noch viel seltener.
Der 16te Karmapa meinte z.B. über Lama Jigmela "In the person of Jigmela Rinpoche I leave you my heart."
Deswegen vielleicht mal drüber nachdenken wie sinnvoll man seine Zeit verbringt.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Elke 2017-12-23 09:38
Übrigens auch viel Glück mit euren Traumas oder was auch immer. Das kommt davon wenn man nicht tut was sein Lehrer sagt.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Der Waschbär 2018-05-04 00:33
Wer Zeitung lesen kann, ist klar im Vorteil. Einfach mal gucken, was seit 2015 in Deutschland los ist, die Polizeiberichte lesen, nicht nur den Sportteil der Bild... Ich weiß, dass es einfacher und angenehmer für ein Friede-Freude-Eierkuchen-Gefühl ist, die Augen verschlossen zu halten, aber selbst den Grünen wird mittlerweile bewusst, dass wir uns Probleme ins Land geholt haben, die wir -wenn überhaupt- erst nach sehr langer Zeit gelöst kriegen. Man beachte hierzu deren Aussagen nach den Angriffen von 200 Schwarzafrikanern gegen Polizisten in der LEA in Baden-Württemberg, als diese eine abzuschiebende Person abholen wollten. Ich denke, dass Herr Nydahl sehr recht mit seinen Aussagen hat, auch wenn es den Buddhisten nicht gefallen mag, die sich für etwas besseres halten und sich dann wundern, wenn ein Anwalt aktiv wird, um die Persönlichkeitsrechte seines Lamas zu schützen und Verunglimpfungen zu dessen Nachteil abzuwenden.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Anwalt 2018-05-05 08:53
Niedlich. Ihr armen Opfer. Da habt ihr ja die perfekte Ausrede warum ihr keine Ahnung von Buddhismus habt. Viel Glück damit. Hauptsache ihr belästigt die Bevölkerung nicht damit. Wenigstens ist euch was eingefallen was euch den Buddhismus erspart. Allahu akbar. Ole akbar.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Anwalt 2018-05-05 08:59
Am besten du sprengst dich jetzt in die Luft. Wir haben da ne tolle Erfindung die nennt sich "Jihad-Corner". Da können alle Ole Nydahl "Schüler" aka "Buddhisten" hingehen und sich in die Luft sprengen. Ohne irgendwelche Leute in die Luft zu sprengen die nicht gesprengt werden wollten. Welche Ausrede habt ihr eigentlich sonst keinen Buddhismus zu machen wenn gerade kein Islam oder heiliger Krieg da ist?
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Anwalt 2018-05-05 09:10
(Du bist auch richtig schlau. Deinen Mami muss furchtbar stolz auf dich sein. Oder Lama ole. Gut dass ihr uns jetzt rettet. Indem ihr euch in die Luft sprengt. Vielleicht noch nebenbei zum Buddhismus erklären.)
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Anwalt 2018-05-05 10:55
Übrigens wer nicht vom Gehirnwäschewaschbär gehirngewaschen wurde ist klar im Vorteil.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren