Menschen, die sich in vielem leichter tun als andere, werden oftmals von denen beneidet, denen alles schwerfällt. Neid ist keine Untugend, sondern ein Gefühl. Der Gönner sonnt sich auf Kosten und im Schatten des Neiders. Doch wem heute etwas leichtfällt, der kann sich schon morgen schwertun und neidvoll dreinblicken. Die Gunst erfährt sich ständig neu im Spiegel der Missgunst.

Sind Sie schon einmal durchgebrochen? Also nicht durch das Eis oder mit dem Buttermesser durch die Toastscheibe. Sondern erkenntnistechnisch. Im Sinne des gordischen Knoten, den man durchschlägt oder dem Licht, das einem plötzlich aufgeht, weil man endlich die richtige Glühbirne mit dem richtigen Sockel gefunden hat.

Diese Yogareihe ist wie eine innere Reinigung für Leib und Seele. Sie praktizieren Asanas, die eine entgiftende Wirkung haben, und üben reinigendes Pranayama. Sie können erspüren, was Sie festhalten, und es in Liebe gehen lassen.

Wer harte Nüsse lieber abschaffen statt knacken will, der will die Herausforderungen des Lebens abschaffen. Das wird schwer, weil es ein Kampf gegen Windmühlen ist. Leichter wird es werden, bewusst den Wind zu nutzen und die Stürme des Lebens im eigenen schöpferischen Denken und Fühlen zu erkennen. Fühlende Erkenntnis ist ein Weg der Liebe.

Am Wochenende lese ich einen Briefwechsel zwischen zwei Schriftstellern in Österreich und Serbien, die sich über die hiesige wie dortige Verbitterung austauschen. Die Zeilen bringen etwas in mir zum Schwingen. Denn ganz frei davon bin auch ich nicht.

Indem ich mit anderen ehrgeizigen Personen gesprochen habe, habe ich gelernt, dass der Lebenspartner (Ehemann, Ehefrau, Verlobte/r, Freundin, Freund) zu einem der stärksten Gegenwinde werden kann. Einen Lebenspartner zu haben, der nicht mit Deinen Lebensidealen und Philosophien klarkommt, ist, wie einen Anhänger voll mit flüssigem Dünger abzuschleppen.

Diese Yogareihe ist wie eine innere Reinigung für Leib und Seele. Sie praktizieren Asanas, die eine entgiftende Wirkung haben, und üben reinigendes Pranayama. Sie können erspüren, was Sie festhalten, und es in Liebe gehen lassen.

Uns vom kleinen ICH befreien zu wollen wäre töricht, denn wir brauchen es. Zu erkennen was dieses ICH eigentlich ist, ist die Befreiung. Die Erleuchtung. Das Erwachen.

In dieser Woche begingen wir den Weltfrauentag. Ursprünglich aus dem Kampf um Gleichberechtigung und das Wahlrecht entstanden, zirkulieren an diesem Tag alles andere als politische Botschaften. Und Zeit für Reflexion, ob wir diese Ziele von damals erreicht haben, bleibt sowieso keine.

Cogito ergo sum (Ich denke, also bin ich) – das ist der Leitsatz des französischen Philosophen René Descartes aus dem 17. Jahrhundert. Er hat unsere westliche Gesellschaft und das Selbstbild des Menschen enorm beeinflusst. Der Mensch identifiziert sich mit rationalen und universalen moralischen Prinzipien.

Eine meiner ältesten Freundinnen ist jetzt auch in meinem Alter. Und sieht relativ entspannt dabei aus, obwohl sie im Umgang mit ihren Söhnen - Stichwort Ordnungsmaßnahmen und Man Bun - immer wieder leicht in Stress gerät. An ihrem Geburtstag hat der eine gerade noch einen Gutschein aus der Hüfte geschossen, der andere beglückte sie mit etwas Getöpfertem. Was wissen Kinder schon über die Bedeutung eines 50. Geburtstags? 

Spirituelle Bücher finde ich ja an sich eher langweilig und ich lese sie normalerweise auch kaum, außer es sind Bücher, die nicht nur spirituelle Erfahrung zum Thema haben, sondern die auch den Rahmen des Denkbaren, Sagbaren, Formulierbaren so erweitern, dass ihre Lektüre selber zu einer Erfahrung wird. Zu diesen Büchern gehört aus meiner Sicht Jean Gebsers ‚Ursprung und Gegenwart‘.

Die klassische Übungsreihe SIVANANDA RISHIKESHREIHE wurde von Swami Sivananda populär gemacht. Die Praxis dieser Reihe führt zur Harmonisierung von Körper, Geist und Seele und hilft gerade in der heutigen Zeit gegen Stress und Anspannung.

...weiß, was ich leide“, schreibt der Geheimrat in seinem Gedicht „Mignon“. Bei einem Wochenende voller Enneagramm-atikalischer Erkenntnisse erfahre ich: Die Sehnsucht ist mir systemimmanent. Doch wie damit umgehen?

Die klassische Übungsreihe SIVANANDA RISHIKESHREIHE wurde von Swami Sivananda populär gemacht. Die Praxis dieser Reihe führt zur Harmonisierung von Körper, Geist und Seele und hilft gerade in der heutigen Zeit gegen Stress und Anspannung.

Ich muss fühlen,
wenn ich nicht zufällig ein fühlendes Wesen bin.
Ich muss fühlen,
wenn ich mich an meinem Herzen orientieren will.
Ich muss fühlen,
wenn meine Seele Mitgefühl erfahren will.

Scharren Sie derzeit auch in den Startlöchern und haben das Gefühl, dass die einfach nicht aufgehen wollen? Mir begegnen in letzter Zeit einige Menschen, die loslegen möchten und sich durch den einen oder anderen Umstand gebremst fühlen – auch jener, dem ich jeden Morgen das Gesicht wasche.

Die klassische Übungsreihe SIVANANDA RISHIKESHREIHE wurde von Swami Sivananda populär gemacht. Die Praxis dieser Reihe führt zur Harmonisierung von Körper, Geist und Seele und hilft gerade in der heutigen Zeit gegen Stress und Anspannung.

Einst war ein Wesen reinen Geistes. Es lebte in einer Welt reiner Zufriedenheit und somit reinen Glücks. Nur Triebe bewegten sein Sein. Wenn Hunger auftauchte, veranlasste dieser das Wesen Nahrung zu suchen um diesen zu stillen.

Das Meer sauber halten und gleichzeitig der Bevölkerung helfen: Das Sozialunternehmen ‚The Plastic Bank‘ macht es möglich. Es zahlt Menschen Geld für ihre Plastikabfälle, wodurch der Kunststoff so wertvoll wird, dass man ihn nicht mehr achtlos wegwirft.

Ein Freund von mir ist jetzt bei Tinder. Nicht dass er es in meinen Augen notwendig hätte – gutaussehend, erfolgreich, unverheiratet. Und eigentlich mag er auch gar niemanden kennenlernen, weil er gerade seine misanthropische Phase hat. Und trotzdem...

Spiritualität hat seit Beginn des Universums existiert und darüber hinaus. Sie war nicht bloß etwas, was seit Beginn der Zivilisation geschaffen worden ist. In seinem Werk The Perennial Philosophy schreibt Aldous Huxley: "'Ansätze der Ewigen Philosophie' lassen sich im überlieferten Wissen von Völkern in jeder Region der Welt finden; und in ihrer voll entwickelten Form hat sie ihren Platz in jeder der Hochreligionen.“

Die klassische Übungsreihe SIVANANDA RISHIKESHREIHE wurde von Swami Sivananda populär gemacht. Die Praxis dieser Reihe führt zur Harmonisierung von Körper, Geist und Seele und hilft gerade in der heutigen Zeit gegen Stress und Anspannung.

Spiritualität hat seit dem Beginn unseres Universums und darüber hinaus existiert. Es ist nicht etwas, was seit dem Beginn der Zivilisation kreiert wurde. Durch unsere befangenen Gedanken und Glaubenssysteme, haben wir viele verzerrte Arten der Spiritualität geschaffen, die zur modernen Religion geführt haben.

Du legst in Deinem Geist fest,
was Du alles willst und dann wunderst Du Dich,
wenn Dir Menschen begegnen,
die exakt das Spiegelbild dessen sind,
was Du alles nicht willst (ablehnst),
obwohl Du es selber in Deinem Geist
als (zunächst unbewussten) Schatten festgelegt hast.

Die klassische Übungsreihe SIVANANDA RISHIKESHREIHE wurde von Swami Sivananda populär gemacht. Die Praxis dieser Reihe führt zur Harmonisierung von Körper, Geist und Seele und hilft gerade in der heutigen Zeit gegen Stress und Anspannung.

Salat direkt im Supermarkt anbauen oder per App am Schreibtisch sitzend sein Gemüse auf dem Land gießen – derzeit gibt es einige innovative Ideen rund um die Gemüseproduktion. Wird in Zukunft nicht mehr Gemüse aus aller Herren Länder im Regal landen, sondern gleich vor Ort produziert?

Kürzlich rief mich ein alter Freund an und fragte mich, ob es mir eh gut gehe. Und das nicht nur einmal, sondern gleich stakkatoartig. Auf meine verwunderte Frage, wieso er so aufgeregt wäre, meinte er, er hätte durch das Lesen meines Blogs den Eindruck gewonnen, ich sei suizidgefährdet.

Über vieles kann ich mich freuen. Vielem und vielen bin ich dankbar. Heute gebührt mein Dank keinem Menschen, sondern den Schätzen von Mutter Natur.

Die klassische Übungsreihe SIVANANDA RISHIKESHREIHE wurde von Swami Sivananda populär gemacht. Die Praxis dieser Reihe führt zur Harmonisierung von Körper, Geist und Seele und hilft gerade in der heutigen Zeit gegen Stress und Anspannung.

Lache laut über das Leben. Es ist eine gute Medizin für Dein Herz und Deinen Geist. Es ist eine Art für Dich zu sagen: „Leben, ich stehe immer noch mit erhobenem Haupt da.“ Lachen stärkt das Immunsystem und erhöht Deine Fähigkeit, mit etwas fertigzuwerden. Es hat die Kraft, Dich auf zellulärer Ebene zu heilen. Manchmal kannst Du nur lachen, sogar während Du Tränen und Schmerzen hast.

Jeder passionierte Strandläufer kennt das Gefühl, wenn der Sand unter den Füßen nachgibt und man sich Schritt für Schritt vorwärts kämpft. Nachdem mir das versagt geblieben ist, stärke ich meine Unterschenkelmuskulatur im Schnee.

Eines Tages kam ein Professor in die Klasse und schlug einen Überraschungstest vor. Er verteilte sogleich das Aufgabenblatt, das wie üblich mit dem Text nach unten zeigte. Dann forderte er seine Studenten auf, die Seite umzudrehen und zu beginnen. Zur Überraschung aller gab es keine Fragen – nur einen schwarzen Punkt in der Mitte der Seite.

Die klassische Übungsreihe SIVANANDA RISHIKESHREIHE wurde von Swami Sivananda populär gemacht. Die Praxis dieser Reihe führt zur Harmonisierung von Körper, Geist und Seele und hilft gerade in der heutigen Zeit gegen Stress und Anspannung.

Mit ihrem scheinbar unbekümmerten Umgang mit Nacktheit und Sexualität vermitteln ostasiatische Shunga, Frühlingsbilder, eine freiere Sexualmoral, als sie uns in Europa anerzogen wurde. Die MAK-Ausstellung SHUNGA. Erotische Kunst aus Japan zeigt die künstlerische Qualität der explizit erotischen Farbholzschnitte auf, die trotz langen Verbots durch die japanische Regierung zum Massenphänomen avancierten.

Eine Woche statt eines Monats – wer nach Afrika fährt, muss mit allem rechnen. Vor allem damit, sich selbst zu begegnen. Und zu entdecken, dass sich das Leben südlich des Äquators wirklich andersherum drehen kann. Pläne auf den Kopf stellt. Und zum Handeln zwingt, wo Nichtstun erhofft gewesen wäre.

Im Jahr 1857 erreichte ein aus Lhasa kommender Mönch die Region Kulu im westlichen Himalaya, als die Nachricht vom Indischen Aufstand ihn von einer Weitereise abhielt. Im Auftrag des damaligen Assistant Commissioner Major Hay fertigte dieser Mönch eine Sammlung von Zeichnungen an, die als ‚Wise Collection’ in der British Library endeten.

Die klassische Übungsreihe SIVANANDA RISHIKESHREIHE wurde von Swami Sivananda populär gemacht. Die Praxis dieser Reihe führt zur Harmonisierung von Körper, Geist und Seele und hilft gerade in der heutigen Zeit gegen Stress und Anspannung.

Ich stelle mir selbst oft die Frage, wer ICH bin und wie ich an den Punkt kam, an dem ich heute stehe. Nun, das Leben beschloss, mich Maria zu nennen. Maria Stefanik. Meine Seele katapultierte mich vor 46 Jahren in höchst turbulente Lebensumstände in den ungarischsprachigen Raum Serbiens – die Vojvodina.

Wer andere ständig schlecht macht, kritisiert oder herabwürdigt, der ist ein strenger und ängstlicher Perfektionist, der in allem das Unvollkommene sieht, um sich selber wichtig zu erhöhen.

Vieles von dem, wie wir die Welt sehen, beeinflusst, wie wir uns selbst sehen. Wenn wir uns selbst nicht respektieren können, dann sind wir nicht mit der Quelle verbunden. Wir beschimpfen uns selbst zu oft und wir konzentrieren uns nicht auf unsere guten Eigenschaften. Es ist der Anfang des Jahres, also nimm Dir die Zeit, alle Dinge, die wir an uns selbst lieben, zu schätzen, anstatt Dich darauf zu konzentrieren, die Dinge zu ändern, die wir an uns selbst nicht mögen.

Die klassische Übungsreihe SIVANANDA RISHIKESHREIHE wurde von Swami Sivananda populär gemacht. Die Praxis dieser Reihe führt zur Harmonisierung von Körper, Geist und Seele und hilft gerade in der heutigen Zeit gegen Stress und Anspannung.

Freizeit macht glücklich. Zeit mit den Liebsten zu verbringen oder mit Dingen, die man gerne macht, ist schön und hält uns auch fit. Doch wie soll man all das unter einen Hut bekommen, wenn man nebenher auch noch arbeiten muss?

Die Wissenschaft ist nicht nur gut mit der Spiritualität vereinbar, sondern sogar eine tiefe Quelle der Spiritualität. Nach Einstein ist Wissenschaft ohne Religion lahm und Religion ohne Wissenschaft blind. Die Quantenphysik ist eine Physik der Möglichkeiten. Genauso wie in Matthäus 19:26 steht: Jesus aber sah sie an und sprach zu ihnen: Bei den Menschen ist es unmöglich, aber bei Gott sind alle Dinge möglich.

Die klassische Übungsreihe SIVANANDA RISHIKESHREIHE wurde von Swami Sivananda populär gemacht. Die Praxis dieser Reihe führt zur Harmonisierung von Körper, Geist und Seele und hilft gerade in der heutigen Zeit gegen Stress und Anspannung.

Im November war ich beim diesjährigen interdisziplinären Kongress zur Meditations- und Bewusstseinsforschung in Berlin. Neben zahlreichen Beiträgen von Wissenschaftlern aus den Bereichen Psychologie, Neurowissenschaft, Philosophie und Medizin konnten die Kongressteilnehmer in einem Videogespräch den bekannten MBSR-Begründer Prof. Dr. Jon Kabat-Zinn live erleben.

Es ist ja ganz interessant, welche Reaktionen man bekommt, wenn man auf Reisen geht. Allein. Als Frau. In ein afrikanisches Land. Gewisse Widersprüche lassen sich da offenbar kaum vermeiden.

Die klassische Übungsreihe SIVANANDA RISHIKESHREIHE wurde von Swami Sivananda populär gemacht. Die Praxis dieser Reihe führt zur Harmonisierung von Körper, Geist und Seele und hilft gerade in der heutigen Zeit gegen Stress und Anspannung.

In diesen Tagen erleben wir, was es bedeutet, „wie die Jungfrau zum Kind“ zu kommen. Und Millionen Christen auf der ganzen Welt sind dankbar dafür, dass sie dieses Ereignis feiern können und dürfen. Mir ist es in diesem Jahr auch oft so gegangen, dass ich zwar nicht zum Kind, dafür aber zu Männern gekommen bin. Andere würden ganz royal von einem „annus horribilis“ sprechen – ich bin dankbar für die Erfahrungen und lächle in mich hinein.

„Die Leute sind so lästig“, sagt ein Freund von mir kürzlich bei einem Winterspaziergang in der Sonne. Und das liegt ja erwiesenermaßen auch an der Vorweihnachtszeit. Denn um Besinnlichkeit muss man im Dezember regelrecht kämpfen. Was sich per se widerspricht.

Ich bin dankbar, für alles, für wirklich alles. Dieses Leben mit seinen Chancen, die unendlich vielen Wesen und Menschen, die mir dieses Leben ermöglichen, mit ihrer Arbeit, ihrer Liebe, ihrem Leben.

Die klassische Übungsreihe SIVANANDA RISHIKESHREIHE wurde von Swami Sivananda populär gemacht. Die Praxis dieser Reihe führt zur Harmonisierung von Körper, Geist und Seele und hilft gerade in der heutigen Zeit gegen Stress und Anspannung.

Ich bin für so vieles dankbar, dass ich gar nicht weiß, wo ich anfangen soll. Ich bin unendlich dankbar für meinen wunderbaren Sohn, meine Familie, meine Freunde, die Erfahrungen, die ich bis jetzt habe machen dürfen, und die unzähligen Stunden in der Natur.

Dass so ein Jahr am Ende doch ganz schön viel Kraft gekostet hat, merke ich immer in der Vorweihnachtszeit. Da schreibe ich Briefe und Mails an all jene, die mir lieb und wertvoll sind. Neben mir: eine große Box mit Taschentüchern.

Für den römischen Politiker und Philosophen, Cicero war „Dankbarkeit nicht nur die größte aller Tugenden, sondern auch die Mutter aller anderen“. Insofern ist Dankbarkeit ist kein Gefühl, Dankbarkeit ist eine Haltung.

Ein starker Rücken kann entzücken! Hier eine weitere Yogaübung für dich und deinen Rücken, die dir mehr Kraft und Rück(en)halt geben. Ein paar Minuten täglich helfen schon um gesund und beweglich zu bleiben.

Dankbar bin ich für vieles – auch wenn ich immer wieder darauf vergesse und in Unzufriedenheiten schlittere. Dann rufe ich mir in Erinnerung wie wunderbar viele Dinge sind – meine Liebsten, spannende Aufgaben im Beruf und mit einem gesunden Körper gesegnet zu sein.

Wir machen mit den Kindern täglich abends vorm schlafen gehen ein Ritual, dass wir sagen, was uns heute gut gefallen hat und wofür wir dankbar sind. So erinnern wir uns an die guten Dinge des Tages und gehen damit in den Schlaf.

Es ist grau in grau, die Sonne habe ich schon seit Tagen nicht mehr gesehen. Die Tage sind kurz, die Nächte lang und kalt ist es auch noch. Ein typischer Winter in Wien. Was kann man tun, damit man nicht vollkommen in die Winterdepression kippt?

Vor einigen Tagen in Berlin. Klirrender Sonnenschein, sonntägliche Shopping-Sperrstunden, Ausschau nach Inspiration für den Alltag zu Hause. Die S-Bahn fährt am Museum für Fotografie vorbei und ich kann meine Leihtochter zu einem Besuch motivieren. Als wir das Gebäude verlassen, sind wir gleichermaßen aufgewühlt.

Im Leben gibt es viel, wofür wir dankbar sein sollten, doch neigen wir dazu, es für selbstverständlich zu nehmen. Gerade in der Weihnachtszeit vergessen wir leider nur allzu gerne, wie gut wir es haben und wie viel wir haben, wofür wir eigentlich dankbar sein sollten. Wofür bist du dankbar?

Ein starker Rücken kann entzücken! Hier eine weitere Yogaübung für dich und deinen Rücken, die dir mehr Kraft und Rück(en)halt geben. Ein paar Minuten täglich helfen schon um gesund und beweglich zu bleiben.

Die YOGA Planet und VEGAN Planet–Messe findet von 25. bis 27. November in Wien im Museum für angewandte Kunst statt. Wir werden mit Ursache\Wirkung direkt vor Ort sein und an der Messe teilnehmen.

Ich habe es wirklich gut erwischt. Nicht nur allgemein im Leben, sondern speziell mit meinen Nachbarn. Zumindest mit jenen auf der linken Seite meines Hauses. Rechts könnte man noch optimieren, doch im Grunde hilft nur Gelassenheit.

Lasse los. Es gibt manche Dinge, manche Menschen, manche Haltungen und manche Gefühle, die Du erlebt hast, die Du einfach loslassen musst – weil sie Dich daran hindern, Dein bestes Leben zu leben! Du hast das Sagen. Verwende Deine Macht, indem Du Dir bewusst die Frage stellst: „Was hilft es mir, wenn ich an dieser Haltung, dieser Wut, diesem Mangel an Vergebung, diesem Groll oder dieser negativen Emotion festhalte?“

Ein starker Rücken kann entzücken! Hier eine weitere Yogaübung für dich und deinen Rücken, die dir mehr Kraft und Rück(en)halt geben. Ein paar Minuten täglich helfen schon um gesund und beweglich zu bleiben.

Ich freue mich diese Woche beim Kongress Meditation & Wissenschaft 2016 in Berlin sein zu können. Renommierte Wissenschaftler und Experten aus Neurowissenschaft, Medizin, Psychologie, Philosophie und Arbeitswelt werden mit Beispielen aus Forschung, Therapie und Alltagspraxis der Frage nachgehen, wie sich das Verständnis der Wirklichkeit unseres Lebens und unsere Fähigkeit, es zu gestalten, im Spiegel der Achtsamkeit verändert.

Bewusst zu werden bedeutet unter anderem auch, sich der Macht von Gefühlen bewusst zu werden. Menschen entscheiden bei genauem Hinfühlen nicht, in wen sie sich verlieben, wer das Gefühl erwidert und wie lange es anhält. Das Herz bestimmt. Ein Sprichwort besagt, „Der Mensch denkt, „Gott“ lenkt“ - auch über die Wahrhaftigkeit des Gefühls?

Ich habe eine Schreibblockade. Das kann vorkommen, sollte aber tunlichst ausbleiben, wenn man einen Abgabetermin hat. Normalerweise bleibt mir so etwas erspart, weil ich an vorgegebenen Themen arbeite, bei denen es nur um den richtigen Anfang geht. Doch wenn ich mir den Inhalt selbst aussuchen kann, passiert es eben. Wie jetzt.

Wachstum bedeutet Veränderung! Manchmal lässt man sich von dem Gedanken an persönliches Wachstum einschüchtern, weil es bedeutet, dass man seine Komfortzone verlassen muss, was Veränderung mit sich bringt. Das ist für viele Menschen schwierig. Es ist unbequem. Es ist einfacher, alles beim Alten zu belassen. Wie auch immer, ich habe festgestellt, dass der Lerneffekt am größten ist, wenn es am unbequemsten ist. Inneres Wachstum lässt uns auch äußerlich wachsen.

Ein starker Rücken kann entzücken! Hier eine weitere Yogaübung für dich und deinen Rücken, die dir mehr Kraft und Rück(en)halt geben. Ein paar Minuten täglich helfen schon um gesund und beweglich zu bleiben.

Donnerstagabend beginnt das viertägige Intensivseminar ‚Meditation im Alltag II‘ am Fleischmarkt 16 in Wien. Kurzentschlossene können sich gerne noch anmelden! Peter Riedl wird in seinem theoretisch-praktischen Kurs in die Grundlagen der buddhistischen Achtsamkeitspraxis einführen, über den Umgang mit Ärger und anderen Emotionen referieren und Wege zu Gelassenheit und Lebensfreude vorstellen.

Weitere Beiträge ...