Übung

Das Treppensteigen gehört für die Meisten zur alltäglichen Routine. Auch bei dieser Aktivität kann man Achtsamkeit üben. Achte bei jeder Stufe auf deine Atmung und Beinarbeit.

 Treppensteigen

 

Diese Achtsamkeitsübung basiert auf Achtsamkeitsübungen von Jon-Kabat Zinn. Jeder weiß wie man Treppen steigt, und viele machen es täglich. Doch Treppensteigen, wurde zur Routine - wir denken kaum darüber nach, was und wie wir es tun. Denken wir ein wenig mehr über diesen automatischen Prozess nach: Was tue ich gerade? Bin ich in meinem Körper? Wie fühlt es sich an, Treppen zu steigen? Welche Muskeln bewege ich? Atme ich schneller?
Es ist wichtig, dir bei der ersten Übung Zeit zu lassen. Versuche es also am Besten, auf dem Rückweg von der Arbeit oder am Wochenende!

Weiterführende Informationen:

  • Jan Eiswein, spricht in seinem Artikel "Gelebte Achtsamkeit" über einen 'Minus 10 Prozent Modus' und empfiehlt: "Gehen Sie die Treppen ein wenig langsamer oder den Weg zu Ihrem Arbeitsplatz"
  • In diesem Interview berichtet der Achtsamkeitslehrer Jon Kabat-Zinn über seine Erfahrungen mit dem achstamen Treppensteigen. 
  • Weitere interessante Übungen von Peter Riedl finden Sie hier.
  • Ein interessantes Video zu dieser Übung finden Sie auf Youtube.Hierbei handelt es sich um das Hörbuch von Jon Kabat-Zinn. Dieses Video kann helfen, wenn man Anfangs nicht sicher ist, wie man mit dieser Übung beginnen soll.

 

Kommentar schreiben

Verwandte Artikel