Übung

Übe dich in der rechten Rede!

Nicht zu lügen und belogen zu werden ist uns allen ein Anliegen.
Selten machen wir uns jedoch bewusst, wie eng unsere Worte mit unseren Gedanken und Handlungen zusammenhängen. Die buddhistische Übung der rechten Rede geht also viel weiter, als bloß ‚nicht zu lügen‘. Üben wir uns darin, achtsam zu sprechen, erkennen wir, wie viele Dinge genau betrachtet eine ‚Lüge‘ sind. Sei zunächst ehrlich zu dir selbst! Ehrlichkeit und Authentizität gehen Hand in Hand. Wo machst du dir etwas vor? Wo verschweigst du etwas, aus Angst, nicht geliebt zu werden oder einen Vorteil zu verlieren?

Schreibe eine Woche lang jeden Tag eine Sache nieder, bei der du nicht ganz ehrlich zu dir oder anderen warst, und welche Konsequenzen du wahrgenommen hattest!

Kommentar schreiben