Spiritualität

Drei Fragen beschäftigen uns, seit es die Menschheit gibt. Die Antworten darauf werden in Philosophie und Wissenschaft diskutiert. Bernhard Müller hat dem Dalai Lama diese Fragen exklusiv für U\W unterbreitet. 

Was ist der Sinn des Lebens?

Ohne wissentliches und ständiges Dazutun und Wollen ist der Gang über diese Erde mühsam und leidvoll. Der lamaistische Buddhismus vermag aufzuzeigen, zu belehren, zu beraten, wie das Gute im Menschen durch Erziehung, Schulung, Berufsbildung im Familienkreis und in einem demokratischen System optimiert, gleichzeitig das unvermeidlich Böse im Menschen minimiert werden kann. Ziel und Sinn des Lebens ist das durch Eigenkraft im Menschen geförderte und optimierte Gute, so dass sich schließlich eine Wiedergeburt erübrigt, weil dann das Nirvana allüberall ist ...

 

Warum müssen die Menschen leiden?

Bereits während der Zeit der Bön-Religion wurden die Menschen geschult und davon überzeugt, dass böse Geister auf Bergspitzen und im Untergrund der Erde besänftigt und günstig gestimmt werden können beziehungsweise müssen, so dass drohende Naturkatastrophen möglichst ausbleiben. Wie aber sonst die Harmonie im Kosmos und Universum nur und NUR durch den Menschen gestört oder gar zerstört werden kann, zeigt, wie gesagt, der lamaistische Buddhismus auf, wie das Gute im Menschen durch Eigenkraft erfolgreich optimiert und das Böse minimiert werden kann. So gesehen wird ein Leben ohne Leiden möglich ...

 UW80SCHW-3wichtige_Antworten

Was ist die Aufgabe der Menschen auf dieser Welt?

Aufgabe der Menschen auf dieser Welt ist die Mobilisierung und Anwendung der eigenen guten Kräfte und die Meisterung des Bösen, so dass ein Leben in Frieden und Glück möglich wird. Das Nirvana ist dann, wie gesagt, allüberall, die Wiedergeburt entfällt.UW80 BerndMueller

 

 Weitere Artikel zu diesem Thema finden Sie hier.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren