Buch

Gewidmet sind die Ausführungen all den ‚wundervollen Seelen', deren ‚Zeuge ihres Eintritts, Aufenthalts und Ausstiegs aus dieser so kurzen, schönen und brutalen Ebene' er sein durfte. Der ‚Schatten auf dem Pfad' sei ‚für uns alle, die wir zeitweise unser wahres Wesen vergessen haben'.

In diesem Ton geht es nur so dahin, über verschlungene Pfade, Richtung großes Erwachen. Therapien, Drogen, Scheidung, spirituelle Meister und vieles mehr erlebte Abdi Assadi. Er blickt nun auch auf 20 Jahre Arbeit als Therapeut und Akupunkteur zurück. Und aus diesem Erfahrungsschatz schöpft er; bemüht sich um die Vermittlung erleuchtender Einsichten.

 

Belehrung
Theseus 2011
182 Seiten
 

Rezensent: Antonia Salomé

 

Verwandte Artikel