Buch

Wer einmal die ganze Bandbreite heutiger buddhistischer Praxis ausloten möchte, dem sei die interessante Autobiografie 'Sex, Drugs, Enlightenment – Noble Secrets from an Orthodox Buddhist ex-Monk' von Alex Walking empfohlen.

BB Alex WalkingWalking, der Name ist ein Pseudonym, lebte eine Zeit lang als Theravada-Mönch in Thailand und Sri Lanka, bis er sich entschied, den Orden zu verlassen, um ganz in die Welt des ‚Roten Tantra‘ einzutauchen.
In aller Ausführlichkeit und spannend erzählt, schildert er seinen Weg von der stillen Versenkung ins Nirvana über Experimente mit psychedelischen Substanzen bis hin zur glühenden Leidenschaft tantrischer Erotik. Dazu gehörte für ihn auch eine Sterilisierung, um seiner Leidenschaft folgenlos nachgehen zu können.
Neben der Schilderung seiner eigenen Erlebnisse richtet er sich als Autor vor allem an Frauen, gibt Empfehlungen, wie sie durch tantrische Sexrituale Samadhi, den Zustand der kompletten Versenkung, erfahren können. Seine Ratschläge sind auch in diesen Belangen detailreich: Immer wieder rekurriert er auf den weiblichen Orgasmus und die dabei entstehenden Körperflüssigkeiten.

Rezensiert von Hans-Günter Wagner

Alex Walking
Sex, Drugs, Enlightenment – Noble Secrets from an Orthodox Buddhist ex-Monk
Walking Publications LLC 2017
265 Seiten
EUR 13,63

 

Weitere Rezensionen finden Sie hier.

 

 

Verwandte Artikel