Buch

Dzogchen bedeutet ‚große Vollkommenheit‘ und ist eine Tradition im tibetischen Buddhismus, in der es darum geht, die Natur des Seins zu entdecken, so steht es in Wikipedia. Wer es um vieles genauer wissen will, wird in diesem Buch fündig.

BB JamesLow DzogchenDer Autor James Low präsentiert einen der wichtigsten Texte der Dzogchen, verfasst im 19. Jahrhundert von Meister Nuden Dorje Drophan Lingpa, beziehungsweise die Übersetzung von Chimed Rigdzin Rinpoche. Ihn hatte Low bei einem Retreat kennengelernt, sein Buch fußt auf Kommentaren und Erläuterungen aus dieser Zeit.

Es geht um die Schlüsselpraktiken der Dzogchen, die Zuflucht im eigenen Geist. „Auf allen Ebenen der buddhistischen Lehren wird sehr klar gesagt, dass wir es selbst sind, die uns die Schwierigkeiten einhandeln. Was aber ist jener Teil von uns, der uns Probleme macht? Es ist unser Geist“, steht da zu lesen. Das Ziel ist, alle Aspekte des Seins zu integrieren und negative Emotionen zu überwinden. Das ist nicht leicht. Die Lektüre eignet sich deshalb eher für all jene, die sich mit dem Sein und dem eigenen Geist sehr intensiv auseinandersetzen wollen.

James Low
Hier und Jetzt Sein
Edition Khordong im Wandel Verlag 2018
196 Seiten
EUR 19,80

 

Weitere Rezensionen finden Sie hier.

 

Verwandte Artikel