Buch

Mit der französischen Psychotherapeutin Christel Petitcollin können Interessierte Einblick in das menschliche Denken gewinnen.

Die wenigsten Menschen sind sich bewusst, dass es eine rechte und eine linke Gehirnhälfte gibt und beide unterschiedliche Aufgaben erfüllen. Mit der französischen Psychotherapeutin Christel Petitcollin können Interessierte Einblick in das menschliche Denken gewinnen. Sie beschreibt in diesem Buch ihre Erfahrungen mit Klienten. Jene, die viel wahrnehmen, emotional sind und leicht von Eindrücken überwältigt sind, ohne sie einordnen zu können, sind durch die rechte Hälfte dominiert.
Petitcollin legt Denk- und Reaktionsmuster offen, beschreibt die mentale Organisation und verschiedene Persönlichkeitsmuster. Sie arbeitet allerdings gerne mit Schwarz-Weiß-Schemata und schreckt auch vor Pauschalaussagen nicht zurück. Das ist vor allem dann nicht hilfreich, wenn Leser sich in diesen Schemata nicht wiederfinden. Wenn schon, dann könnten die praktischen Beispiele, effizienter gemacht, nützlich sein. Die Gefahr auszusteigen ist allerdings immer gegeben. 

Rezensiert von Eric Maes.

Christel Petitcollin
Ich denke zu viel
Wie wir das Chaos im Kopf bändigen können
Arkana Verlag 2017
255 Seiten

 

Verwandte Artikel