Buch

Eine überzeugende und anregende Reise mit einer Übersetzung der Symbolsprache der Natur.

Die Natur ist eine geniale Sache. Clemens G. Arvay, Biologe und Landschaftsökologe, kennt sie genau. Er beschreibt in diesem Buch neue Möglichkeiten der Umwelthygiene in Form einer Ökomedizin, die sowohl präventiv als auch bei Krankheiten unterstützend hilft, und trägt so zu einem besseren Verständnis der gesamten Natur bei. Wertschätzung ist Arvays Grundhaltung. Er schreibt über Ökosysteme, bezieht auch Tiere mit ein. Alles, was er behauptet, ist überwiegend wissenschaftlich durch Studien fundiert, die er mit Referenzen im Anhang des Buches ausstattet. Er tut es jenseits von jeder Esoterik. Im ersten Teil seines Buches beschäftigt sich Arvay mit den Pflanzen, insbesondere mit den Bäumen und den Wäldern. Dem folgen die Tiere und die erste lebende Zelle der Erde.
Anschließend definiert er das, was er Öko-Psychosomatik nennt. Demnach ist der Mensch Teil des Netzwerks des Lebens. Den Heilungscode der Natur stellt er in den Mittelpunkt. Für Arvay steht der Mensch bis tief unter die Hautoberfläche in Verbindung mit seiner Umgebung. Ihm geht es um die Ressourcen, die die Natur in Form von bioaktiven Stoffen bietet. Er sieht sie als Schlüssel für eine bessere medizinische Behandlung sowie als Stärkung des Immunsystems. Was kompliziert klingt, versteht Arvay in eine leicht verständliche Sprache zu verpacken. Eine überzeugende und anregende Reise mit einer Übersetzung der Symbolsprache der Natur. Nach der Lektüre werden Abwehrkräfte unter Bäumen aktiviert!

Rezensiert von Eric Maes.

Clemens G. Arvay
Der Heilungscode der Natur
Riemann Verlag 2016
256 Seiten

 

Verwandte Artikel