Buch

Die fortwährende Meditation über die Frage „Wer bin ich?“ ist Kern der spirituellen Lehre eines der bekanntesten Advaita-Vedanta-Lehrer des 20. Jahrhunderts. Dabei wird keine bloße Reflexion mit dem diskursiven Verstand angestrebt, sondern vielmehr versucht, den zugrundeliegenden Seinszustand zu erfahren.

„Es gibt einen Zustand, wo Worte aufhören und Stille einkehrt. Stille ist das Meer, in dem sich die Flüsse aller Religionen auflösen. Es ist die Sprache des Selbst. Das, was IST, ist Stille.“

300mal300 wer bin ichMit 16 Jahren hatte der südindische Weise Sri Ramana Maharshi ein spontanes Erwachen. Viele Jahre lebte er auf dem Berg Arunachala in Tiruvannamalai. In den 1920er Jahren wurde ein Ashram errichtet und Ramana Maharshi veröffentlichte seine ‚Wer bin ich?‘-Lehre. Das kleine, handliche Büchlein beinhaltet viele Bilder, Zitate und hilfreiche Erklärungen hinduistischer Begrifflichkeiten. Die liebevoll gestaltete Zusammenfassung von Ramana Maharshis Lehre wurde von Open Sky Press neu herausgegeben. Als Inspiration für die eigene Meditationspraxis oder einfach zum Kennenlernen sehr empfehlenswert!

Open Sky Press, 2015
98 Seiten

 

Verwandte Artikel