Blog

Am 2. Oktober 2019 jährte sich der Geburtstag der großen Seele, der Geburtstag von Mahatma Gandhi zum 150. Mal. Diesen Tag nahmen wir zum Anlass, um uns mit einigen Weisheiten dieses Menschen auseinanderzusetzen und dabei sieben Lebens-Lektionen von Mahatma Gandhi herauszufiltern. Welche ist die wertvollste für dich?

Mahatma Gandhi – Große Seele und Vater der Nation
Übrigens: Der Ehrenname Mahatma (Sanskrit für: Große Seele) stammt vermutlich von dem indischen Literaturnobelpreisträger, Philosophen und Denker Rabindranath Tagore. Er soll Gandhi bei seiner Ankunft in Bombay (heute Mumbai) im Jahr 1915 mit diesem Ehrentitel begrüßt haben. Gandhi selbst hatte jedoch zunächst durchaus seine Schwierigkeiten mit diesem Namen. So heißt es in dem Buch „Sanftmut kann die Welt erschüttern“ von Gandhis Enkelsohn Arun Gandhi: „Dass ich ein Mahatma bin, ist nichts wert. Ein bleibender Wert hingegen ist mein Festhalten an der Wahrheit, an der Gewaltlosigkeit und an der Enthaltsamkeit – das ist ein Teil von mir, der mir wirklich entspricht; und dieser Teil, so klein er auch sein mag, darf nicht verachtet werden. Er ist mein Alles.“

Im Laufe seines Lebens soll Gandhi den Namen „Mahatma“ jedoch akzeptiert und versucht haben, ihm so gut es ging gerecht zu werden. Ein anderer Name, der ihm übrigens weitaus mehr zusagte, war Bapu (Gujarati für „Vater“). So wurde er von seinen Nächsten genannt, von seiner Frau und seinen Freund*innen. Der Name wurde von der indischen Regierung auf „Vater der Nation“ ausgeweitet und offiziell anerkannt.


3. Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich, dann gewinnst du.
Diese Worte werden sehr oft Gandhi in den Mund gelegt. Allerdings stammen sie gar nicht von ihm, sondern von Nicholas Klein, einem US-Gewerkschaftler. Was man davon lernen kann?
Erstens: auch Gandhi hat sich inspirieren lassen.
Zweitens: es tut immer wieder gut zu überprüfen, woher etwas stammt und wer was gesagt hat.
Drittens (und das ist nun bezogen auf das Zitat): jeglicher Gegenwind im Leben kann auch zu Rückenwind werden. Bleib dran, halte durch.

500mal250 Mahatma Gandhi III

Weitere Lektionen finden Sie hier.
Dieser Beitrag ist zuerst in der Yogazeit erschienen.

Kommentar schreiben