Blog

Viele erfahren sich in ihrer Hilflosigkeit mit ohnmächtiger Wut, aber bestimmt nicht, weil sie wütend sein wollen. Wut überkommt die Menschen nicht zufällig.

Gefühle wie Wut, Hilflosigkeit, Kraftlosigkeit und Passivität halten viele Menschen nicht aus. Sie schauen sich diese Gefühle nur selten bewusst an. Krankheiten zwingen dann viele Menschen hinzuschauen. Gefühle sind dabei der Schlüssel für viele Krankheiten. Die Seele ist der Schlüssel.

Bewusst erfährt sich das, was der Mensch aushält durch das, was er nicht aushält. Wenn er es wirklich nicht mehr aushält, dann fällt er in Ohnmacht oder bricht zusammen. Jeder Bruch und auch jeder Zusammenbruch hat seine Bedeutung.

Aushalten und Zusammenbrechen sind sehr intensive, oftmals eben auch schmerzhafte Erfahrungen. Auch diese wollen in Dein liebendes Bewusstsein.

Schau, woran Du zerbrichst und, wer Dich aufbaut. Zerstörung und Aufbau sind zutiefst menschliche Erfahrungen, die in Liebe übergehen wollen.

Es geht darum, Dein Urvertrauen wiederzufinden, wenn es in den Tiefen der schmerzhaften und leidvollen Erfahrungen verlorengeht. Verlorenheit ist kein zufälliges Gefühl auf dem Weg zu Deinem Höchsten Selbst.

Selbstliebe

Im Unerträglichen beginnt alles Erträgliche, beginnt jedes Tragen und Getragen werden. Das Leben trägt Dich, wenn Du Deine Wahrheit erkennst. Das Unerträgliche bleibt jedoch vom Gefühl her eine unerträgliche Erfahrung und dann schau mit Mitgefühl, was andere alles in ihrem Leben (er-) tragen und, wer ihnen hilft.

Hilfe will sich erfahren, weil Du selber bereit warst, Hilflosigkeit tief im Herzen zu erfahren. Nun kannst Du mit Hingabe helfen und bewusst die Freude der Hilfe erfahren.

Der Archetyp des Retters will sich ständig neu erfahren und dafür braucht er denjenigen, der sich nun gerettet erfahren will. Die Rettung will sich fortlaufend erfahren, so wie sich der Held im Heldentum erfahren will oder auch der Feigling durch die Angst.

 

Kommentar schreiben

Verwandte Artikel