Blog

Auch in Deiner Ablehnung darfst Du wahrhaftig sein. Abneigung und Zuneigung, es ist alles in uns, so wie Interesse und Desinteresse, Anziehung und Abstoßung.

Es ist nicht mehr Deine Aufgabe, anderen eine heile Welt ausschließlich schöner Gefühle vorzugaukeln. Es ist nicht mehr Deine Aufgabe, anderen ihre schönsten und süchtigsten Erwartungen zu erfüllen, so wie sie sich Dich vorstellen oder in der Welt ihrer Illusion erwarten.

Wer ein Ideal erwartet, der hat seine Rechnung ohne das Gesetz der Polarität gemacht. Erfüllung erfährt sich ständig neu durch Nichterfüllung. Doch die Fülle der Liebe ist die Ganzheit der Liebe.

Lebe Einzigartigkeit, denn Einzigartigkeit ist Deine einzige Wahrheit. Lebe bewusst Yin, lebe bewusst Yang. Lebe bewusst Deine Ganzheit und der Tanz wahrhaftigen Lebens kann beginnen.

Erkenne Dein seelisches Potential. Genau darin liegt Dein Erfolg verborgen - bis Du den Schatz in Dir enthüllst. Es heißt nicht zufällig innerer Reichtum, der weder äußeren Reichtum noch äußere Schönheit scheinheilig ablehnt.

Schönheit ist der Spiegel aller Hässlichkeit in der Polarität.

Selbstliebe

In der Ganzheit ist ALLES wichtig. Die Ganzheit der Liebe ist wie ein Puzzle, in dem jedes Teil seine Bedeutung für die Vollständigkeit hat. Jedes Gefühl und jede Polarität hat eine Bedeutung.

Rede über das, was Du fühlst, dann wenn Du reden magst und Dein Herz-Chakra öffnet sich mit jedem Deiner Worte. Wer Deine Worte oder Gefühle nicht will, den sehe bewusst und schau, ob Du selber dessen Selbstausdruck in seiner Gesamtheit willst.

Andere werden Dich dann mehr und mehr bedingungslos lieben können, wenn Du Dich selber auch in allem annimmst, und zwar gerade die Eigenschaften, die Du nicht sein und nicht fühlen willst.

Der Mensch wird exakt an solche Punkte geführt, wo es darum geht, abgelehnte Aspekte des Lebens in sich selbst anzunehmen. Er kann dabei auch gar nicht scheitern. Der Verstand meint zwar scheitern zu können, während das Herz alles bedingungslos in sich vereint.

 

Kommentare  
# Heinrich 2019-06-03 08:19
Danke! Es ist nicht meine Aufgabe, andere glücklich zu machen, während ich mich unglücklich mache.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Marlene 2019-06-03 08:21
Es war nie Deine Aufgabe. Wir müssen uns selber glücklich machen :)
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
Kommentar schreiben