Blog

Siehe immer das, was Dir gelingt, durch das, was Dir nicht gelingt. Die Liebe gelingt immer, weil sie jedes Gelingen und jedes Nichtgelingen ist. Vereine es und neue Türen der Liebe gehen auf.

Gerade in einer Anbahnungszeit, die nicht so reibungslos verläuft, da erfährt sich die Reibung, der Widerstand. Das gilt für jede Beziehung, ihre Anfänge, ihre Fortsetzung und ihre Beendigung. Widerstand hat immer mit Unterschiedlichkeit zu tun, als Spiegel aller Gleichheit.

Das Reibungslose würdest Du niemals schätzen lernen können, wenn Du nicht auch sehr viel Reibung, sehr viel Widerstand in Deinem Leben erfahren hättest. Erst durch die Erkenntnis aller Widerstände findest Du die tiefe Wahrheit aller Akzeptanz. Das Gelingen würdest Du niemals schätzen lernen können, wenn Du nicht auch das Nichtgelingen mit Liebe betrachten lernst. Die Liebe ist das wahre Gelingen. Sie gelingt immer. Sie ist das Unendliche in allem.

Widerstände werden Dich kraftlos und müde machen. Kämpfen wird Dich eines Tages erschöpfen. Ungewissheit wird Dich zermürben. Zweifel und Ängste werden Dich auf den Boden zwingen. Es ist die Fülle all Deines erfahrenen Vertrauens. Zeige Deine Müdigkeit, sprich über Deine Zermürbtheit, über Deinen Kampf und wie Du Deinen Frieden gefunden hast und Dir wird neues Leben eingehaucht. Zeige Deinen Schmerz vor und Du lebst Dein Potential der Heilung. Der Starke hat auch die Schwäche in sich erkannt und eingelöst.

Nichtgelingen

Nun geht es um Lebensfreude, die aus dem bewussten Erleben der Gegensätzlichkeit und aller Gemeinsamkeit herrührt. Das ist Deine gewählte Gnade. Gnade liegt in Deinem Feld.

Wenn Du Dich Deinen Ängsten stellst, dann wirst Du Dich auch Deiner tiefsten Wunde stellen. Die hat Dich zutiefst berührbar gemacht. Wer sich zutiefst berührt hat, der wird andere tief berühren können. Erst berührst Du Dich, Deinen heiligen, Deinen göttlichen Kern. Mit Deinem göttlichen Funken wirst Du dann andere lichtvoll berühren können.

Wer Schmerz erfahren hat, der kann auch von seiner Heilung berichten. Unheil ist der Weg zum Heil. Der Heilige ist der Spiegel allen Unheils. Heilsame Beziehungen entstehen durch das Heilige in Dir. Die heilige Liebe ist die ganzheitliche Liebe, die alles in sich vereint.

Weitere Beiträge von Klaus Eibach finden Sie hier.

Kommentare  
# Ines Baier Hicri Gür 2019-01-30 15:22
Danke für's Teilen
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
Kommentar schreiben

Verwandte Artikel