Blog

Selbstliebe erfährt sich gerade dort am meisten, wo sie am schwersten fällt. Da können wir selbst am meisten über die Liebe lernen. Dort wo sie abwesend ist, da kann sie anwesend werden. Die Zurückgewiesenen brauchen unsere Liebe, unser Mitgefühl, unser Verständnis. Doch habe es zuerst einmal für Dich selbst. Dann kannst Du es säen und SEIN.

So wie wir auch die schmerzhafte Zurückweisung sind, so werden wir auch die Schönheit der Annahme sein können. Wer sich bedingungslos auch in der Erfahrung seiner Zurückweisungen annimmt, der erst wird Dich bedingungslos annehmen können, wenn Du dann mal die Zurückweisung bist oder eben die/der bewusst Empfangende.

Empfange den anderen in der Wahrheit Deines Seins. Siehe wie der andere ist, weil Du Dich selber erkannt hast. Erkenne, dass der andere Dein Spiegelbild der Liebe ist, die alles (ganz) ist.

Bewusst empfangen werden kann derjenige, der sich bewusst unwillkommen erfahren hat. Herzlich willkommen hat dann eine ganz neue Bedeutung, ganz im Herzen willkommen zu sein. Im Herzen willkommen zu sein hat die Alchemie des Unwillkommenseins durchlaufen. Dann ist selbst die Unwillkommenheit in der Liebe willkommen. Alles Willkommene erfährt sich durch das, was nicht willkommen ist. Im Herzen willkommen bist Du dort, wo Dein Herz selber offen ist. Vorher war es tief verschlossen, denn Du kannst Offenheit nur durch Verschlossenheit erfahren. Glaube nicht, dass Du ganz offen bist, denn dann erfährt sich nur Dein Glaube, nicht aber Dein wahres Sein.

Selbstliebe

Der andere im Außen ist so verschlossen wie Du Dich noch selber verbirgst. Der andere spiegelt Dir immer Deine eigene Offenheit oder Verborgenheit. Wenn Du nicht mehr offen oder verborgen sein musst, dann bist Du es ganz. Schau, was Du am liebsten von Dir verbergen möchtest. Es ist immer ein Gefühl, welches Du dann noch verbergen und vermeiden willst.

Weitere Beiträge von Klaus Eibach finden Sie hier.

Kommentare  
# Lukas 2019-01-07 09:38
Was wir immer wieder vergessen, umso mehr wir versuchen uns zu verstecken, umso unglücklicher werden wir. Wir sollten in der Schule schon lernen mit Gefühlen umzueghen.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
Kommentar schreiben

Verwandte Artikel