Blog

Achtsamkeitsmeditation zur Körperbetrachtung. Teil VI der Serie 'Angstfrei werden'.

Legen Sie sich auf den Rücken und finden Sie eine angenehme Position. Atmen Sie ein und schließen Sie die Augen. Nehmen Sie wahr, wie der Körper die Unterlage berührt. Lenken Sie Ihre Aufmerksamkeit auf die Zehen des linken Fußes. Beobachten Sie Ihre Empfindungen: Sind die Zehen leicht oder schwer, gibt es ein Kribbeln, sind sie warm oder kalt? Wenn Sie merken, dass Gedanken aufkommen, holen Sie Ihre Aufmerksamkeit zum Atem und zur jeweiligen Körperregion zurück. Als Nächstes wenden Sie sich Ihren Fußsohlen, dann dem Knöchel zu und wandern langsam mit der Wahrnehmung über das Knie zum Oberschenkel bis zur Hüfte hinauf. Registrieren Sie die Empfindungen des jeweiligen Körperteils. Wandern Sie mit der Wahrnehmung zum rechten Fuß und lenken Sie Ihre Achtsamkeit auf Ihre Zehen. Erforschen Sie dann Ihre Fersen und wandern wieder bis zur Hüfte hinauf. Gehen Sie mit Ihrer Aufmerksamkeit langsam Ihren Rumpf hoch und tasten sich dann den linken Arm entlang bis zu Ihren Fingerspitzen. Wiederholen Sie dies mit dem rechten Arm. Was nehmen Sie wahr? Wandern Sie über die beiden Schultern den Hals hinauf zum Gesicht und von dort bis zum Scheitel. Entspannen Sie sich, ruhen Sie noch einige Atemzüge und spüren Ihren Körper als Ganzes. Atmen Sie ein und öffnen Sie Ihre Augen.

Zum letzten Teil der Serie 'Angstfrei werden' finden Sie hier.

Kommentar schreiben

Verwandte Artikel