Blog

Ein offener Brief vom U\W Herausgeber Peter Riedl an SH Dalai Lama.

Office of H.H. the Dalai Lama
Thekchen Choeling
McLeod Ganj – 176 219
Dharamsala, H.P.
India



Offener Brief an SH Dalai Lama



Eure Heiligkeit!

Ich wende mich in großer Sorge an Sie. Derzeit besteht die Gefahr, dass der Tibetische Buddhismus und die Menschen, die an ihn glauben, geschädigt werden.

Ole Nydahl hetzt seine Schüler_innen gegen Menschen islamischen Glaubens auf.

Sogyal Rinpoche und Mipham Rinpoche haben ihre Schüler_innen materiell und geistig missbraucht.

Im System des Tibetischen Buddhismus gibt es komplexe Methoden, bei denen Praktizierende ihrem Lama folgen sollen.

Bitte teilen Sie in der gegenwärtigen schwierigen Situation allen Menschen, ganz besonders aber den Anhänger_innen dieser Lehrer mit, dass es niemals buddhistische Praxis sein kann, zu Hass aufzurufen oder Menschen Schaden zuzufügen.



Hochachtungsvoll

Univ.-Prof. Dr. Peter Riedl
Herausgeber Ursache\Wirkung
Ehem. Präsident der Österreichischen Buddhistischen Religionsgesellschaft

 

Foto © pixabay

 

Kommentare  
# Frank 2018-08-20 13:51
Gute Idee!!
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Peter007 2018-11-19 19:32
Ich weiß nicht wie man auch nur irgendwas an Lama Ole Nydahl auszusetzen haben kann. Alles was der hier im Westen getan hat die letzten 50 Jahre ist ihm zu 100% bis ins detail vom 16ten Karmapa so aufgetragen worden. Einfach mal locker werden.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
Kommentar schreiben

Verwandte Artikel