Blog

Es scheint gar nicht aufzufallen, was da seit Jahren passiert, aber es hat System: Nydahl ebnet international die Wege für Politiker wie Wilders, Trump, Le Pen oder die AfD und verankert sie in der Mitte der Gesellschaft.

Beim Osterkurs 2016 empfahl er, die AfD zu wählen. Beim Osterkurs 2017 warb er um Sympathie für Marine Le Pen. Dazu las er vor 3.500 Zuhörern aus einer rechtsextremen Publikation vor, die er in Zusammenhang mit anerkannter Presse rückte. Und Flüchtlinge will er lieber nicht so viele aus dem Wasser holen ...
Nydahl saß auf der Bühne und kündigte einen Zeitungsartikel aus der Financial Times an. Dieser erwies sich schließlich nach langem Suchen und dem endlichen Herbeibringen von Tomek Lehnert, Oles rechter Hand, als eine Publikation des Gatestone Institutes mit dem Titel ‚European Parliament Censors Its Own Free Speech‘ von Judith Bergman vom 11. März 2017.
Wikipedia hat dazu folgende Einschätzung: „Das Gatestone Institut ist ein rechtsgerichteter think tank und publiziert vorwiegend über den Islam und den Mittleren Osten. Die Organisation ist wiederholt durch die Publikation falscher Artikel aufgefallen.“  
Nydahl las den Artikel, der zu dem Zeitpunkt schon über einen Monat alt war, teils auf Englisch vor, teils übersetzte er ihn sinngemäß ins Deutsche. Es ging um Marine Le Pen, die Präsidentschaftswahl in Frankreich und den IS.
Wer zum Gatestone Institut recherchieren mag oder zur Autorin Judith Bergman, wird reichlich ‚braune Kackscheiße‘ finden.
Religion und Politik – Mission: Impossible. Weiß eigentlich jeder. Zum Diamantweg (DW) gehören allerdings die politischen ‚Abschweifungen‘ genau wie die Verschmelzungsmeditationen auf den Wurzellama. Man solle Vertrauen zum Lehrer haben, zu Nydahl, werden die Schülerinnen und Schüler aufgerufen. Dann ginge es schneller mit der Erleuchtung. Nur: Geistige Verschmelzung in Meditation verträgt sich nicht mit geistiger Distanz zu seinen politischen Ansichten. Und die werden mit den Jahren und Jahrzehnten immer heftiger.  
Nydahl hat ein internationales Engagement am rechten Rand, wie das Bild zeigt. Gemeinsam mit Ole Nydahl und Tomek Lehnert (links neben Ole) zu sehen sind der Holländer Geert Wilders, Lars Hedegaard (3.v.l.) und Nicolai Sennels (blaues Hemd), bekannte skandinavische Rechtspopulisten.
Nydahl vernetzt sich aktiv mit rechten Politikern und nimmt an deren Veranstaltungen teil.
Nydahl, den internationalen Diamantweg (DW) und – mitgefangen, mitgehangen – die DBU nehme ich inzwischen als deutsche Teile eines rechtsextremen internationalen Netzwerks wahr. Nicht, dass es dafür bei jedem eines bewussten Entschlusses bedürfe. In so was rutscht man einfach rein, durch falsch verstandene Toleranz und: „Er hat ja so genuschelt.“ Fakt ist, Nydahl ist hochpolitisch, er schart Gleichgesinnte um sich, trifft sie bei gesellschaftlichen Anlässen. Man zieht sich eventuell zum Gespräch über ‚Nebenkriegsschauplätze‘ zurück. Man unterstützt sich, liefert sich Material (Bücher und Broschüren), verbreitet sich als Meinungsführer gegen Muslime und verankert Falschinformationen und Hetze in der Mitte der Gesellschaft. Das alles findet statt unter dem Deckmäntelchen der seriös beleumundeten Dachorganisation DBU.
Sicher ist das Ganze zielgerichteter, als wir annehmen. Ich sprach mit Tomek Lehnert und der zog mächtig vom Leder. Ich erlebte ihn als fanatischen und völlig festgefahrenen Muslimgegner. Relativierung? Argumentieren mit ihm? Unmöglich!!
Es gibt rechte Netzwerke, sie funktionieren hervorragend, und wenn ich Nydahl gleich mit mehreren Politikern auf Fotos im angeregten Gespräch sehe, Tomeks Sprüche und die Propaganda auf den Vorträgen und die vielen verteilten Gratis-Bücher gegen den Islam zusammenzähle, dann hängen da einige Organisationen mehr mit drin, der DW ist offensichtlich gekapert worden und die DBU gleich mit.  

Wir glauben, es ginge um Meinungsfreiheit? Nebelkerze! Das ist eine größere Sache. Das erklärt auch, warum Oles Vorträge über Buddhismus so langweilig und inhaltsleer geworden sind. Buddhismus interessiert ihn noch? Ich glaube nicht. Er wirkt erst engagiert, wenn er über Politik redet und seine Anhänger über den Vorwand des Glaubens für rechtsextreme Standpunkte missionieren kann.
Nydahl sagte sinngemäß mal über weibliche Sangha-Mitglieder, einige hätte er über das untere Ende der Wirbelsäule für den Buddhismus geöffnet. Ein Umweg, aber es sei ein leichterer Weg. Hier finden wir ein vergleichbares Prinzip ... Störgefühle wegzumeditieren ist eingeübt, jetzt lehrt er eine rechtsextreme Geisteshaltung in Vorträgen und festigt sie über Verschmelzungsmeditationen.  
Ein österreichischer Schüler von Ole hat mir erzählt, dass er von diesem aufgefordert worden sei, im Ordnerdienst für Wilders mitzuarbeiten.
Ich weiß ja nicht, wie Ihr reagieren würdet, wenn jemand Euch sagen würde, Euer zentrales philosophisches Anliegen wurde gekapert, Eure Meinung wurde für politische Zwecke indoktriniert und Ihr selbst wurdet zielgerichtet und mit Absicht instrumentalisiert für rechtsextreme Zwecke von jemandem, den ihr vielleicht für heilig und erleuchtet gehalten habt. Dem Ihr auf jeden Fall vertraut habt. Das Ganze zieht alle Buddhisten, die der DBU angeschlossen sind, mit rein, solange die DBU sich nicht distanziert.
Fazit: Im Leben gibt’s nix geschenkt!    
Doch, Erleuchtung?! Bei Nydahl?!    
Vorsicht! Vielleicht ist man schon selbst die Ware und hat es gar nicht gemerkt? Den Zugang zu Nydahls Lehren bezahlt man mit der Übernahme seiner politischen Überzeugungen. Geschickt gemacht, aber unausweichlich.
Karma Dechen Llamo, ehemalige Schülerin von Ole Nydahl

Foto©Dreamstime

Kommentare  
# Anna K. 2018-03-14 03:01
Danke für den Artikel. Gut auf den Punkt gebracht: "Nur: Geistige Verschmelzung in Meditation verträgt sich nicht mit geistiger Distanz zu seinen politischen Ansichten."

Ich hoffe die Deutsche Buddhistische Union wacht endlich auf. Sie haben sich ja mit ihrem langjährigen Schweigen – einschließlich Verteidigung des Diamantwegs gegen Kritiker – tatsächlich zum Komplizen von Oles rechten Umtrieben und seinen islamophoben, rechtslastigen und flüchtlingsfeindlichen Äußerungen gemacht.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Wilfried Ramczykowsk 2018-03-15 03:30
Erst der offenbarte Skandal von Sogyal Lakar
(Sogyal Rinpoche) sowie engen RIGPA Mitgliedern über deren gut verschwiegenes machtmißbrauchendes Verhalten.
Und nun Ole Nydahl mit seiner rechtsradikalen Einstellung und den rechtspopulistischen Äusserungen... All das ist äusserst ernst zu nehmen.

2009 war der DALAI LAMA in Frankfurt auftretend anwesend. Als Helfer dort tätig, übernachtete ich in der vietnamesischen Pagode Phat Hue. Und von einem Vietnamesen erfuhr ich unter vorgehaltener Hand, dass der dortige Abt Novizen missbraucht haben soll.

Das Feld zum "Kommentar schreiben" habt ihr erbärmlich eng gehalten.

Es wird in buddhistischen Kreisen (Vereinen)
bei bestimmten Themen oft weggeschaut. Bloß nix damit zu tun haben... Besser die Augen geschlossen halten.

Alles findet Beginn in Kleinem...

Ich selbst mache mir keine Freunde mit offenen Worten und "Klartext sprechen".
Es wird unter Buddhisten von "rechter Rede" gesprochen, die praktiziert werden soll. wie kann das möglich sein, wo das Denken und Fühlen von Angst und Verwirrung beherrscht wird? Bei solcher Art von Rede ist oftmals Heuchelei im Spiel.

Transparenz und aufrichtige, öffentliche
Debatte sind ein vorzügliches Mittel, um Missverständnisse und Ereignisse der oben genannten Art aufzuklären.
Viele Buddhisten sind in eigener Angst, in ihren Nöten und Sorgen gefangen, so dass sie nicht über den Tellerrand wagen zu blicken.

Alles hängt mit allem zusammen, gelle!

Wer mag und unvoreingenommen ist, der
kann sich TIBOR ZELIKOVICS "WELTREGIERUNG - bringt Obama Frieden oder Krieg (gegen den Strom.....)" auf Youtube anschauen oder ZEITENWENDE 2012.

Tibor befasst sich mit dem Weltgeschehen. Und er lässt uns Zusammenhänge erkennen.

Möge es uns Allen Wohl ergehen. Und Geistesschulung und Menschlichkeit üben.

Wilfried Ramczykowski
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Hartmut 2018-03-15 15:13
Ich denke Ole Nydahl und seine Gruppe sind einfach obsolet. Die haben null Ahnung von Buddhismus oder irgendwas aber erklären allen anderen die Welt. Wer den Typen Macht gibt ist selber schuld.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Katja 2018-03-15 16:05
Ich vermisse Ole Nydahls alte "Armee gegen den Islam". Seine 3000 polnisch-russischen Freaks im Kampfanzug die am Wochenende Paintball spielen gehen, und mir erklären wie rein Lama Oles Karma-Kagyu-Linie ist. Ein Erfolgsmodell für die Menschheit. Oder was auch immer.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Emka 2018-03-15 17:31
Als ehemalige, jahrelange Ole-Schülerin ist mir keine Mediation bekannt in der die Verschmelzung mit Ole oder gar seinen politischen Ansichten stattfindet. Verschmolzen wird mit dem Yidam, und politisch denken und entscheiden darf jeder selbst.Dieser Artikel ist im höchsten Maße unsachlich und übertrieben und überschreitet die Grenzen zur Verleumdung .Ich denke, das ist der Autorin auch bewusst, sonst würde sie sich nicht hinter ihrem Zufluchtsnamen verstecken.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Karma Pakshi 2018-03-15 17:41
Ich geh mal davon aus Emka ist Ihr echter Name. ;)
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# marion bock 2019-10-11 17:28
danke für diese kurzen, klaren worte.ich kenne ole nydahl seit 1981. mir ist durch ihn nur glück wiederfahren.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Rolf 2018-03-16 20:43
Ja, die typsiche "Diamantwegs"antwort. Wie immer. Danke. Viel Glück damit. Von kopf bis Fuß tot, aber immer dieselben Standardfloskeln nachquatschen. Todlangweilig. Vielleicht auch mal selber ein Leben haben. Außer Lama Ole sagt dies, Lama Ole sagt das. Werdet mal erwachsen. Der sollte euch mal auf copyright verklagen. Schafe mag keiner. Lern mal drei andere Lehrer die du zitierst als Hausaufgabe. Oder Politiker. Zwecks mentaler Gesundheit.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Rolf 2018-03-16 21:10
Ihr seid dann quasi ne Nicht-Sekte-Sekte?
Die Sekte die allen erklärt sie wär keine Sekte?
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Rolf 2018-03-16 22:05
"Verwirrte Leute gehen (übrigens) zu den Gelugpas." Das ist ein Zitat von Ole Nydahl. Deswegen vielleicht mal umschulen. Nur als beherzter Ratschlag für den Weg. Da lernt man vielleicht dann zur Abwechslung auch mal was Sinnvolles. Außer die Welt zu verpesten.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Rolf 2018-03-16 22:09
Allerdings bevor man den tibetischen Buddhismus/Vajrayana(Diamantweg) verpestet kann man vielleicht ja auch erstmal mit ner buddhistischen Grundlage anfangen. Oder Buddhismus überhaupt. Das wäre wohl einigen seiner "Schüler" zu empfehlen. Bevor man "die Welt erleuchtet". Mit Finsternis oder Ignoranz.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Rolf 2018-03-16 22:16
(Soll sehr praktisch sein hab ich gehört.)
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Karl Martell 2018-04-05 13:52
@Marten Schramm:
Oh weiser buddha (Politiker?), danke für dein scheinheilges Gesülze. Wie wär's wenn ihr aufhört mit eurem Müll Buddhismus zu hijacken? Einfach mal wach werden. Aber er durfte auch mal was sagen.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Karl Martell 2018-04-05 14:07
Auch immer gut wenn dieses ultimative Genie etwas über rechte Rede faselt (wahrscheinlich das einzige was er bisher gelernt hat) nachdem diese Loser den halben Buddhismus die Toilette runtergespült haben. Richtig hell in der Birne. Du solltest der neue Buddha werden. Erklär dich selber am besten.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Karl Martell 2018-04-05 14:17
(Außerdem sind wir hier Yogis, Drukpa Kunleg, Wikinger, Dhrama-Schützer... irgendwas. Du solltest vielleicht eher Minnesänger werden.)
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Karl Martell 2018-04-05 15:51
Und sieh zu dass du niemanden mit deiner Verwirrung ansteckst. "Recht"es irgendwas.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Karl Martell 2018-04-05 16:02
Jetzt hab ich erst verstanden was du mit "Rechte" Rede meinst. Dann tat ich dir vielleict unrecht. Das war wohl was der Buddha meinte. 8 "rechte" Pfade. Das ändert quasi alles.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Karl Martell 2018-04-05 16:08
Die 8 rechtsextremen Pfade. Jetzt muss ich nochmal von vorne anfangen.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Ulrike 2018-05-07 10:24
Hallo!
Ich wurde schon in den 1990er Jahren vor Ole und seiner Sekte gewarnt. SChon immer hatte Ole eine zweifelhafte Einstellung zu Frauen und zu Waffen.
Der Umgang der DBU mit Ole und seinen Anhängern empfinde ich als unbestimmt. Natürlich ist Karma Kagyü willkommen in der DBU, denn sie haben viele Anhänger und zahlen dann auch reichlich Beiträge. Wie immer geht es nur ums Geld.
Sehr, sehr traurig!
Auch ein Grund für mich, meinen Buddhismus eher im stillen Kämemrchen zu üben und auf den Anschluss an eine Gruppe zu verzichten.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Joseph 2018-06-10 09:44
@Stefan Gridwodz (karmakagyu):
Bist du sicher dass du nicht "Uga-Uga" meinst?
Das was die Affen immer sagen. Hier gibt es keine Bananen. Lol. Der Typ will vajrayana-Praktizierender werden. Absolute Macht und Power oder was??? Gut dass ole nydahl die Qualität gesichert hat. Jetzt müssen alle Obdachlosen zusammenlegen dass wir für seine Kunden Bananen kaufen können.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Joseph 2018-07-18 13:41
@Moyai Bosavi:
Danke dass ihr eure kleine private blinde antibuddhistische Schafssekte im Buddhismus aufgebaut habt, um uns alle vorm Buddhismus/Islam etc. zu schützen.
Wir träumen lieber weiter dass die "Diamantwegs""Buddhisten" alle ganz lieb sind und sich einen Dreck um das Wohl von irgendjemand außer sich selber scheren.
"Wir haben NULL Ahnung von Buddhismus, dann erklären wir den Buddhisten irgendeinen Müll über Islam nur weil Ole Nydahl sonst nichts kann und dann hätte er ja Buddhismus machen müssen."
Aber gut auswendig gelernt was Ole Nydahl sich zusammengekleistert hat. "Mäh." Schafe mag keiner. Und Buddhist wird man so auch nicht.
Und wenn ihr unsere Religionsfreiheit "schützen" wollt, dann hört auf den Buddhismus zu verpesten. Ich schlag vor ihr macht euren Laden dicht.
Und lass mal deine Verwirrung behandeln.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Joseph 2018-07-18 13:44
(@Morya Gosavi, sorry)
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Joseph 2018-07-18 15:26
Übrigens pfeiffen wir auf euren sogenannten "Schutz", ihr Spinner. Ihr könnt uns komplett gestohlen bleiben. Ist hoffentlich bald der Fall.
Aber danke für die Ausrede.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Michael 2018-08-17 08:26
Die "Hetze" gegen Ole Nydahl wird er sicherlich verkraften. Es ist interessant zu lesen, wie Menschen über einen buddhistischen Lehrer schreiben, die ihn und seine Arbeit nicht kennen. Aber es ist sicherlich angenehm mit der Masse der "Gutmeinenden" zu blöken. Es gibt sogar Menschen hier, die behaupten Herr Nydahl würde Menschen ertrinken lassen. M.E. wäre er einer der Ersten, die ins Wasser springen würden. Ich kenne Ole Nydahl seid fast 30 Jahren und es ist faszinierend wie immer wieder versucht wird ihn zu diskreditieren. Mit glücklicherweise mäßigem Erfolg. Der Mensch sollte doch lieber die Energie in wichtige Themen stecken. Neben den Lehren des Buddha, die Herr N. im übrigen sehr nah am Menschen lehrt, sind es sicherlich auch Themen, die unsere Freiheit in der westlichen Welt sichern könnten. Das Verständnis und die Akzeptanz für en System, welches sich Islam nennt erschließt sich mir nicht. Der geistliche Führer ein Kriegsführer, der Menschen haufenweise abschlachtete bzw. abschlachten ließ. Im Koran wird dazu aufgefordert "Ungläubige" zu versklaven bzw. zu töten. Mohamed heiratete eine sechsjährige. Als das Mädchen 9 Jahre alt war hatte er Sex mit ihr. Einvernehmlich? In unseren Breiten nennt Mensch dieses Verhalten Kindesmißbrauch, ich anderen Kulturen "Kinderehen". Ein Lehrer, der auf diese Tatsachen hinweist soll Rechtsradikal sein? Für mich ist er klug und ein Menschenfreund.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Joseph 2018-08-17 21:14
Junge, hat der Typ einen an der Waffel. Der stereotypische "Diamantwegs""Buddhist". Null Buddhist. 100% Dachschaden.
"Ich hab null Ahnung von Buddhismus, dann erzähl ich nutzlosen Schrott über Islam."
Das Problem mit euch "Kunden" ist, dass ihr seid Jahrzehnten unzähligen anderen den Buddhismus verpestet. Das könnt ihr auch eurer Standardausrede Islam nicht in die Schuhe schieben. Das ist jetzt wahrscheinlich zu hoch für den "Kunden".
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Joseph 2018-08-28 12:38
Ignorance is bliss, wie Ole Nydahl immer sagt.
Wenn man als "Diamantwegs""buddhist" 50 Jahre meditiert dass es keine Realität mehr gibt kann die einem auch nicht mehr auf die Füsse fallen. Und außer der blinden behinderten Sekte existiert sowieso nichts. Das ist sehr praktisch.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# sepp 2018-11-04 15:00
soll ich euch und der artikelschreiberin einen arzt rufen, und auch einen fürs peterle ... ^^))))))))))))))))))
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Markus 2018-11-04 20:29
Eher dir selber oder?
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# sepp 2018-11-04 15:03
nein, ein arzt kann hier nicht helfen

aber fakten und information

https://buddhismus-aktuell.de/meldungen/dbu-rat-nimmt-stellung-zu-moeglicherweise-islamfeindlichen-aeusserungen-von-ole-nydahl.html
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Peter007 2018-11-19 19:30
Ich weiß nicht wie man auch nur irgendwas an Lama Ole Nydahl auszusetzen haben kann. Alles was der hier im Westen getan hat die letzten 50 Jahre ist ihm zu 100% bis ins detail vom 16ten Karmapa so aufgetragen worden. Einfach mal locker werden.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Renate 2018-11-21 07:18
Ich war 3 Jahre sogenannte Schülerin von Ole nDhal.auffallend sein miltärisches Outfit, seine angeberei mit wievielen Schülerinnen er schon Sex hatte und seine unerträgliche Hetze gegen Muslime. Bringt man das zur Sprache wird einem etwas von Störgefühlen eingeredet , an denen man arbeiten muss. Man muss Ole blind und gedankenlos alles nachplappern.tut man das nichtundbekommt seine Störgefühle nicht in Griff wird geraten die Shanga zu verlassen.Ole ist rasdistisch, ein Macho , Widerspruch wird nicht geduldet.mit Buddhismus hat das alles nichts zu tun. Dort werden nur dumme Schafe herangezogen die ihm blind folgen und ihm ein sorgenfreies Leben ermöglichen und er sich in Bewunderung aalen kann und seinen tiefsitzenden Hass auf Muslime an das Volk bringen kann.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Peh Peh 2019-10-24 20:52
Und die ewigen Selbstbeweihräucherungen nicht zu vergessen und das Schlechtreden anderer buddhistischer Schulen.
Die Diamantwegler fühlen sich anderen überlegen.
Ole und sein (Betonung auf sein) Diamantweg hat wenig mit den origanalen Karma Kagyü Linien gemein und sehen sich nichteinmal als Teil des Mahayana.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Max 2019-11-04 11:44
Solange sie niemand belästigen.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Claus 2019-01-07 18:40
Das m.E. größte Problem mit den Diamantseglern unter Ole Nydhal ist, dass es ein weitgehend inhaltsleerer 'Buddhismus light' ist, der verspricht ohne Entsagung zur Erleuchtung zu kommen. Also bleibt alles erlaubt: Alkohol in der Sangha etwa. Dazu kommt ein erschreckendes Niveau der sogenannten Reiselehrer und eine weitgehende Unkenntnis der Sutren. Der Glaube an Lama Ole und diverse Praktiken (Niederwertungen, Mantren) ersetzen eine Durchdringung des Dharma und führen zu katastrophalen Geisteszuständen in den entsprechenden Zentren. Da gibt es Menschen, die zweimal das Ngöndro durchexerziert haben, aber nicht jedem die Hand schütteln. Furchtbar!
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Stella 2019-01-08 23:38
Er sagt im Diamantweg-Buddhismus ist das Lehrer Schüler Verhältnis äußerst wichtig. Und er vermittelt wirksame Meditationstechniken. Die reinigen sollen. Und um die Konsequenzen der Reinigung kümmert er sich nicht. "Sag peh peh! " gibt er dann depressiv gewordenen Schülerinnen als Rat. Basta. Das finde ich völlig verantwortungslos und äußerst gefährlich. Aber.....depressive Schülerinnen sind ja nun Mal auch keine attraktiven Frauen in dem Moment. Ich finde Ole nicht koscher, nicht seriös und widersprüchlich. Der Verein sagt mir nicht zu.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Zoologischer Garten 2019-02-14 14:42
@Vokler Buhrmeister:
Nimm deine Tabletten.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Tanjana 2019-03-21 08:51
Liebe Freunde, schau gern mit offenen Herzen hier :http://europe-center.org/offener-brief-politik-kultur-presse-im-allgau/
Textauszug:
So steht es jedem Bürger in Demokratien frei, auf Menschenrechtsverletzungen durch die Scharia hinzuweisen und den politischen Islam zu kritisieren. Dies gilt selbstverständlich auch für einen buddhistischen Lehrer oder Buddhisten. Wir finden es also nachvollziehbar, wenn Lama Ole Nydahl am Rande einer seiner Vorträge sich dementsprechend äußert. Dies steht in keiner Hinsicht im Gegensatz zu den buddhistischen Werten. So liegt auch eine vergleichende Bewertung totalitärer Systeme innerhalb der freien Meinungsäußerung.

Dazu sagt Lama Ole Nydahl: „Als Buddhist kann man nicht anders als ein ehrlicher Humanist zu sein. Man darf kritisieren, aber das Gewaltmonopol in Deutschland hat nur der Staat. Es genügt völlig, wenn sich alle, die hier leben, gleich welcher Religion, an die geltenden Gesetze halten. Natürlich will ich als Lama keine Gewalt und meine tüchtigen Schüler und Freunde sollen einfach meditieren.“

Völlig unverständlich ist für uns deshalb, dass durch die aktuellen Zeitungsartikel unterschwellig suggeriert wird, es könnte eine Verbindung zwischen islamkritischen Äußerungen und einer Mitgliedschaft in traditionellen Allgäuer Schützenvereinen bestehen.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Katharina die Große 2019-03-31 14:21
Geht alle ins Europazentrum!!! Sie sind missverstanden worden. Sie machen dort jetzt in Bayern und den Geist.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Katharina die Große 2019-04-02 09:32
Ich bezweifel, dass ihr irgendjemandes "Freunde" seid. Mehr im absoluten Gegenteil. Wahrscheinlich nicht mal eure eigenen. Und das obwohl ihr alle unsere Seelen in Geiselhaft genommen habt ("schau mit offenem "Herzen""). Als große Bodhisattvas h. c. Aber guter Versuch. Das soll wahrscheinlich heißen dass wir euch jetzt bezahlen sollen/müssen. Nein, danke.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Katharina die Große 2019-04-25 13:02
Diamantwegsbuddhisten sind jetzt ermächtigt im Geist rumzupfuschen. Denn das bringt ihnen einen Vorteil.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Katharina die Große 2019-04-29 09:21
Mit "schaut mit offenem Herzen" meint sie übrigens wenn wir alle so blind behindert und korrupt wie sie geworden sind sehen wir dass in Wahrheit alles ihr Cinderella-Barbie-Trip ist und sie der Buddha. Oder die Kaiserin von Österreich. Wir müssen dazu nur alle richtigen Menschen umbringen, weil sonst passt die Realität nicht in ihren Ultra-selbstlosen riesen Geist rein. Wo im besten Fall ihre Sekte platz findet. Wenn überhaupt-
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Katharina die Große 2019-05-05 22:19
Das gilt im Übrigen für alle diese Pseudo-"Diamantwegsbuddhisten". Wohl ohne Ausnahmen nach meiner Beobachtung.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Peh Peh 2019-10-24 21:12
Kritik am Islam ist auch okay und berechtigt, meiner Meinung nach und ich finde den Islam als Konzept auch nicht gut.
Aber Ole hat halt auch was gegen Muslime, also was gegen die Menschen und nicht nur gegen ihren Glauben.
Ein Beleg ist, dass er sich im Deutschlandkurs-Interview aufgeregt hat, dass Muslime sogar aus dem Wasser im Mittelmeer gerettet werden würden.
Wer sowas sagt finde ich krank und halte ich für einen nicht tragbaren buddhistischen Lehrer, weil mit den buddhistischen vermittelten universellen Werten unvereinbar.
Wer trotzdem noch so sehr an ihm als festhält, trotz der ganzen Kontroversen, blendet sie entweder aus, oder übernimmt sie nach und nach schön in der Verschmelzungsphase am Ende der Meditationen.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Tanjana 2019-03-21 17:34
Das ist der Geburtstagsgruss an Lama Ole Nydahl vom 17. Karmapa, der in der ungebrochenen Karma Kagyu Linie steht ,beginnend mit dem 1. Karmapa (988-1069)

Karmapa’s message for Lama Ole’s birthday:

Today is an auspicious day, the birthday of Lama Ole. I rejoice in Lama Ole’s tireless dedication to practicing and sharing the Buddha dharma, which has accumulated tremendous merit, inspiration, and joy over the years.

I ask all of my students to join me in reciting the mantra and sadhana of White Tara to pray for Lama Ole’s long and healthy life. May his activity continue to bring great benefit to all sentient beings.

With prayers

Thaye Dorje

His Holiness the 17th Gyalwa Karmapa
19.3.2019
Source: https://www.karmapa.org/karmapas-message-for-lama-oles-bir…/
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Katharina die Große 2019-03-31 13:49
Adolf Hitler accumulated auch tremendous merit. So what? Sollen wir uns ihm jetzt alle unterwerfen? Achja, richtig. Er ist ja der Führer.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Rainer 2019-05-15 09:48
Ole Nydahl ist einfach nur ein nutzloser Parasit. Sowie seine gesamte Organisation.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Mike 2019-04-29 09:24
Ohne Ohle Nydahl sind wir alle verloren. Wer macht dann geisteskranke Sekten auf Kosten von allen anderen auf? NIemand.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Katja 2019-05-23 12:41
Das passiert wenn man Idioten wie Ole Nydahl zuhört. Ole Nydahl ist die typische Doomsday Sekte. Bevor man überhaupt auch nur anfängt seinen "Job" zu machen verkündet man erstmal den baldigen Weltuntergang, weil das kann man alles sowieso sonst nicht beherrschen und kontrollieren. Sowie Charles Manson und diese ganzen anderen zutiefst kranken psychopathischen Spinner Solange sie sich irgendwo verschanzen und abfackeln interessiert es ja niemand (außer den zuständigen Behörden) aber wenn sie den ganzen Buddhismus mit reinziehen ist der Spaß/Freude echt vorbei. Der Mann hat im Buddhismus nichts verloren.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Thomas 2019-05-30 01:25
Kritik ist leicht.
Dahin zu schauen was wirklich los ist, das ist nötig!
Waren sie mehrfach im Arabischen Raum und haben Sie mit den Menschen gesprochen wie die die Welt sehen?
Haben Sie über die Wertevorstellung mit denen gesprochen?
Haben Sie mal persönlich gehört wie die auf Menschen herabschauen, die nicht Islam gläubig sind?

Ich kann nur empfehlen die Augen auf zu machen!
..... Aber bitte dahin schauen was in der Welt passiert.!
Ein wichtiger Hinweis:
In der Deutschen Presse werden Sie es nicht erfahren!

Ich habe mir das persönlich angesehen!

Hier möchte ich das, jeder Mann, jede Frau und jedes Kind so frei leben kann wie bisher. Menschen die dieses Denken nicht haben, brauche ich nicht.

Bitte schaut was in der Welt passiert!

Mit freundlichem Gruß, Thomas
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Michael 2019-06-25 08:17
Dieser Artikel ist absolute Hetze. An Niveaulosigkeit nicht mehr zu unterbieten.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Alice vömel 2019-07-07 13:59
Faschismus ist nicht gut. Das letzte Hinderniss auf dem Weg ist die Macht. Über dieses ist Ole meiner Ansicht nach nicht gekommen. Er hat sich zum Faschisten entwickelt, schade.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Alice vömel 2019-07-07 14:00
Das letzte Hinderniss ist die Macht. Dieses hat Ole meiner Ansicht nach nicht gemeistert. Er hat sich zum Faschisten entwickelt. Schade und gruselig
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Kurt 2019-07-25 13:18
Hört sich an wie Starwars.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Marpa Lotsawa 2019-07-21 11:10
Ole Nydahl's Verein ist so korrupt und keine Buddhisten, wenn man im Lexikon unter Korruption nachsehen würde, müssten die noch vor Mafia oder Inquisition stehen.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Marpa Lotsawa 2019-07-21 11:20
Oder ISIS.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Alvin 2019-07-26 08:53
Wer lesen kann, ist im Vorteil. Wer es noch versteht, hat gewonnen. Das gleiche gilt für das zuhören. Worte sind nicht wahr. Erfahrung lässt dich Wissen. Dass was Ole sagt und ihr versteht ist nicht das gleiche. Diese Interpretation die Ole schlecht darstellen lässt, ist euer Interpretation und euer innere Spiegel. Hört richtig zu. Bitte !
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# The Chipmonk 2019-07-26 09:30
Typische Sektenargumentation.
Weisst du eigentlich selber was du sagen willst?
Irgendwas über Islam oder dein Guru ist der Größte? Oder hat jetzt auch nen Geist?
Wahrscheinlich sollen wir jetzt auch gehirngewaschene Schafe werden.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# The Chipmonk 2019-07-26 09:34
Ich glaub nicht dass irgendeiner eure Sekte noch kaufen will. Tut mir leid. Auch wenn ihr noch soviel Propaganda und Müll von euch gebt. Oder eure eigenen Lügen glaubt.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# The Chipmonk 2019-07-26 09:41
Aber vielleicht möchte die DBU ihm ja zuhören. Wenn ihr sie mit exakten Quellen oder Kursaufnahmen versorgt.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# The Chipmonk 2019-07-26 12:38
Trag dein Anliegen am besten nochmal bei der DBU vor. (Das hat bisher nämlich keiner versucht) Die werden sich dann auch für Ole Nydahl's Qualität verbürgen.
Die Qualität seiner ERFAHRUNG. ;))
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Kraftvoller Schützer 2019-08-03 17:08
Es ist unglaublich wieviel Neid und Eifersucht hier zu Tage tritt.
Lama Ole hat hier 50 Jahre den gesamten Buddhismus quasi alleine für uns aufgebaut.
Er hat zig Tausenden Menschen Zuflucht und den reinen und perfekten Dharma gegeben und ein unbeschreiblich reiches Leben ermöglicht und das in einer vollkommenen und fehlerfreien Art. Wahrscheinlich eher hunderttausenden Menschen. Und das fast ganz alleine und mit minimalem Schlaf und ohne einen Tag Urlaub in Jahrzehnten.
Und was habt ihr geleistet? NULL. Übernichts. Anstatt zu praktizieren oder irgendwem zu nutzen nur dieses erbärmliche kleinkarierte und kleingeistige von Neid, Missgunst und Eifersucht zerfressene Querulantentum und Moralapostelgehabe und Fehler suchen wo es keine gibt. Und das noch in aller Öffentlichkeit als Schmierkampagne und blanke Hetze.
Was bleibt dem Ole sonst übrig als sich juristisch zur Wehr setzen gegen diese blinde Rufmordkampagne?
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Peh Peh 2019-10-24 21:24
Nein natürlich ist Ole Nydahl perfekt.
Es gibt an ihm nicht das geringste auszusetzen oder zu kritisieren.
Wenn einer ein Buddha ist dann er.
Sogar der Karmapa kann einpacken wenn er kommt.
Allgemein gibt nur eine Person, die wirklich etwas leistet auf dieser Welt, was sage ich, Universum, und das ist Ole Nydahl.
Vorallem scheint Ole viel Erfahrung mit Meditation zu haben, wenn er so viel unterwegs ist, weil er da so richtig viel Zeit hat sich zu versenken.
Oder war es was anderes, das er gerne versenkt?
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Kraftvoller Schützer 2019-08-03 17:10
Und lasst mal eure Störgefühle und kleinkarierten samsarischen Konzepte und unreinen Sichtweisen unserer heiligen ungeteilten Karmakagyü-Sangha behandeln. Ursache und Wirkung wirkt.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Sherab Gyamtso 2019-08-04 09:42
Nur mal als Zwischeninfo:
Der DW ist aus der DBU ausgetreten, nachdem von der Mitgliederversammlung ein Antrag auf Einleitung eines Auschlussverfahrens mit grosser Mehrheit angenommen wurde.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Uwe 2019-08-06 12:37
Ist das gut oder schlecht? Und wenn ja für wen?
Ein Zeichen der Reife nehm ich an? Für wen?
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Uwe 2019-08-06 12:42
Achja, Bodhipath ist gleich mit ausgetreten.
Wieder ein Zeichen der Reife. Für jemand.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Valhalla 2019-08-07 09:57
"Harte Zeiten schaffen starke Männer. Starke Männer schaffen gute Zeiten. Gute Zeiten schaffen schwache Männer. Und schwache Männer schaffen harte Zeiten." G Michael Hopf
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Uwe 2019-08-08 09:54
Das beantwiortet quasi auch meine Frage. X))
Danke dafür.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Mannschaft 2019-08-14 22:51
Ich hab von einer (weibl.) Insiderquelle gehört dass Ole Nydahl wohl nen ziemlich kurzen hat. Wahrscheinlich muss er deshalb soviel überkompensieren. Einen kurzen Geist mein ich natürlich. In der Hose.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# EinKäfigvollerHelden 2019-08-18 10:21
Irgendwie hat sich ole nydahl und seine Organisation selber schachmatt gesetzt. Bisschen bescheuert. Nicht so erleuchtet. Aber für alles andere hätte man wohl auch irgendwas können müssen. Ziemlich überraschende Entwicklung (sarkasmus).
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Michael 2019-08-23 08:52
Ein Käfig voller Buddhas.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# EinKäfigvollerHelden 2019-08-23 11:05
Korrekt. Das hat aber nicht in die Namenszeile gepasst, Bruder.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Michael 2019-08-23 12:20
Nvm. Bruder.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Buddhismus/Geist/42 2019-08-24 11:07
Nett dass die "Diamantwegs""buddhisten" jetzt mehr oder minder die Klappe halten. (Von der Reichspropagandamessage auf ihrer homepage nach dem Karmapabesuch mal abgesehen. Aber die Richtung stimmt.) Ihr hattet auch genug Redezeit. Da kann Scientology einpacken nach der Performance. Obwohl die können wenigstens was.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Sack Reis aus China 2019-09-23 10:12
Die sind jetzt alle erleuchtet und jenseits (von gut und böse). Wie der Raum. Aber wenn du starke Wünsche machst und nicht vergessen hast dass sie überhaupt jemals existiert haben spuken sie vielleicht mal bei dir zuhause rum.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Buddhismus/Geist/42 2019-09-23 12:53
Danke, Sack Reis aus China. Ich entscheide mich für ersteres. Kann mich auch nicht dran erinnern dass ich sollte Leute jemals kennenlernen wollte. Das wird definitiv auch so bleiben.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Sack Reis aus China 2019-09-23 14:31
Das geht wohl allen so die noch am Leben sind. Wer will auch kein gehirngewaschenes Schaf mit irgendwelchen durchgeknallten Spinnern werden. Obwohl das wohl gerade Mode im "Buddhismus" ist.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Berens, M 2019-11-02 18:37
hallo Karma Dechen Lamo - ich wollte nur mitteilen Ihnen , daß AFD zu wählen ist nichts schlimmes. Viele AUSLENDER wählen auch AFD. sie scheinen vieles nißcht zu wissen. Ich würde mich schähmen in Ihre stelle. sie tuun mir leid.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# John Rake 2019-11-14 21:25
Last doch das Herz sprechen. Ich finde das alle Flüchtlinge in Deutschland aufgenommen werden sollten. Anerkannte Flüchtlinge unterstützt der Staat und sog. Wirtschaftflüchtline bekommen einenPaten, dar die Kosten und die Bereuung übernimmt. So haben alle was von diesen Menschen...
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
Kommentar schreiben

Verwandte Artikel