Blog

Wie vielen Menschen mag es auf ihrer Suche nach einer äußeren oder inneren Heimat wohl so ergehen?

Feindesland sollte ich nicht betreten,
das könnte gefährlich werden!
Aber das Schlimmste ist, ich bin dort unerwünscht.
Wenn ich entdeckt werde,
wird man mich hochkant hinauswerfen!
Entrüstet darüber, dass ich gewagt habe, es zu betreten.

So irre ich umher.
Wo ist Freundesland?
Und wenn ich es gefunden habe,
wird es dann eines Tages auch wieder zum Feindesland werden?
Vielleicht muss ich Freundesland rechtzeitig verlassen,
ehe es wieder zum Feindesland wird?

Oder liegen die beiden nur in mir verborgen?
Wechseln sich in meinem Inneren ab?
Ist es meine Sicht der Dinge?
Dann könnte ich Feindesland in Freundesland verwandeln.
Und könnte bleiben.
Aber warum mache ich denn selbst den Unterschied?

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren