Blog

Die größte Schwäche eines Menschen wird durch ihre gefühlte Erkenntnis innere Stärke sein. Dazu muss sie existieren. Der größte Schmerz, der kann auch größtmögliche Heilung erfahren. Heilung will sein.


Kraft schöpft der Mensch aus seiner inneren Ruhe, wenn er weiß, dass alles seine Zeit hat und alles zur richtigen Zeit geschieht. Wer viel im Außen verändern will, der wird erfahren, dass die innere Veränderung ganz andere Veränderungen bewirkt. Auch den Frieden in sich, der eine eigene, eine lichtvolle Energie und Dimension in Dir entstehen lässt.
Der Weg zu innerem Frieden und innerer Stärke ist kein leichter Pfad. Dort erfordert das Leben Stärke, wo einem das Leben zutiefst schwerfällt. Leichtigkeit braucht Deine Stärke und Deinen Trost nicht.

500mal250ganzgut
Um Stärke zu erfahren, braucht es also schwere Situationen, die nach Stärke verlangen. Wer stark sein will und Stärke erfahren will, der zieht Situationen an, die ihn unfreiwillig an seine Grenzen bringen, ihm seine Kräfte rauben bis hin zu totalen Erschöpfung. Auch Schwermut, Antriebs- und Kraftlosigkeit sind in der Tiefe Erfahrungen mit eigener Ohnmacht und Machtlosigkeit. Es sind Erfahrungen, die Dich die Quelle Deiner Kraft erkennen lassen können. Innere Stärke ist eine Erfahrung mit der Quelle Deines Seins.
In jeder Lage zu sich zu stehen, vor allem dann, wenn Du schwach, krank, ängstlich, einsam, verlassen und allein bist. Wenn niemand zu Dir steht, da ist die eigene Stärke zu Hause. Misserfolge, Niederlagen, Versagen, schwere Krankheiten und existenzielle Krisen erfordern Stärke und Lebensmut. Lebensmut ist die Demut zum Leben in der Fülle der Polarität.

Kommentar schreiben

Verwandte Artikel