Blog

Durch meditatives Gehen werden Verspannungen in der Fußmuskulatur gelöst und gleichzeitig wird der Geist geerdet und zentriert.

6. MEDITATIVES GEHEN
WIRKUNG: Lösen von Verspannungen der Fußmuskulatur und Mobilisierung der Fuß- und Zehengelenke. Erdung und Zentrierung des Geistes.
AUSFÜHRUNG: Stehen Sie mit den Füßen hüftbreit auseinander. Die Handinnenflächen bringen Sie vor dem Brustbein zusammen.
BEIM EINATMEN: Setzen Sie mit einem kleinen Schritt die rechte Ferse vorne auf und strecken dabei das rechte Bein.
BEIM AUSATMEN: Rollen Sie den rechten Fuß ab und heben dann die linke Ferse vom Boden ab.
BEIM EINATMEN: Setzen Sie die linke Ferse achtsam auf den Boden und fahren Sie in dieser abwechselnden Reihenfolge weiter.
WIEDERHOLUNG: 2–3 Minuten
HINWEIS: Gehen Sie im Zeitlupentempo und erleben Sie das Gehen mit höchster Achtsamkeit und Wahrnehmung in den Füßen.

6a

6b

TEXT: REMO RITTINER
FOTOS UND STYLING: MOMO PRÖLL
MODELL: JUDITH BUCH
AUSSTATTUNG: WWW.SOLTBYANNA.COM

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren