Blog

Die Füße tragen uns durch unser Leben. Eine weitere Übung aus unserem Yogaprogramm für ein gesundes Körperfundament.

Mit seinen 28 Knochen, 31 Gelenken, 107 Bändern und Sehnen und 20 eigenen Muskeln, hat sich der Fuß zu einem unglaublichen Konstrukt entwickelt, das selbst auf unebenstem Gelände angepasste und geschmeidige Fortbewegung möglich werden lässt. Somit ist der Fuß das meist belastete Körperteil schlechthin.

Zu den wichtigsten multifunktionalen Aufgaben gehören:
- das Abfedern der Auftritte,
- das Gleichgewicht zu halten,
- die dynamische Fortbewegung sowie
- das Ausgleichen von Unebenheiten des Untergrundes

 

2. VIERFÜSSLERSTAND

SCHWERPUNKT: Kräftigung und Dehnung der Rückseite von Bein- und Gesäßmuskulatur.
AUSFÜHRUNG: Kommen Sie in den Vierfüßlerstand. Hüften und Knie bilden eine senkrechte Linie. Die Hände sind ein wenig vor den Schultergelenken platziert.
BEIM EINATMEN: Heben Sie das Brustbein und strecken Sie das rechte Bein nach hinten aus.
BEIM AUSATMEN: Bringen Sie das gestreckte Bein auf den Boden, runden den unteren Rücken und kommen in eine Vorbeuge.
WIEDERHOLUNG: jedes Bein 10 x
HINWEIS: Heben Sie das gestreckte Bein nicht zu weit nach oben, um eine Stauchung im unteren Rücken zu vermeiden.2

TEXT: REMO RITTINER
FOTOS UND STYLING: MOMO PRÖLL
MODELL: JUDITH BUCH
AUSSTATTUNG: WWW.SOLTBYANNA.COM

Kommentar schreiben

Verwandte Artikel