Blog

Die Füße tragen uns durch unser Leben und sind ein Wunder der Anatomie. Ein Yogaprogramm für ein gesundes Körperfundament.

Ein Architekt weiß: der Aufbau eines Gebäudes hängt von einem soliden Fundament ab! Ist das Fundament schwach oder nicht belastbar, entstehen im gesamten Gebäude Probleme. Nichts Dauerhaftes kann auf schwankendem Untergrund gebaut werden. Ähnlich können verschiedene Schmerzen und Krankheiten wie beispielsweise Knie- und Rückenbeschwerden oder Kopfschmerzen auf das Fundament des Körpers, die Füße, zurückgeführt werden.
Die Füße tragen uns durch unser Leben. Im Laufe unseres Lebens umrunden wir schätzungsweise ca. 4- bis 5-mal die Erde (ca. 185.000 km). Dieses Wunderwerk an Anatomie, der Fuß, erlaubt es uns Menschen, unbeschwert zu gehen, stehen, laufen und zu springen.

 

Yoga-Programm für Knick- und Senkfuß Wirkungen und Zielsetzung der Yogapraxis:

• Optimale Fußbelastung über vier Punkte Wahrnehmung
• Stärkung der Muskeln an den Längsgewölben der Füße
• Beweglichkeit der Fußgelenke und Zehen
• Dehnung und Kräftigung der Beinmuskeln
• Anregung der Durchblutung der Füße und Beine
• Schulung von Gleichgewicht und Konzentration
• Erdung und Zentrierung des Geistes
• Tiefe Entspannung und verbesserte Ausatmung

1. STOCKHALTUNG

WIRKUNG: Mobilisierung der Fußgelenke und Kräftigung der Fußmuskeln.
AUSFÜHRUNG: Kommen Sie in einen aufrechten Sitz und strecken Sie die Beine nach vorne aus. Für viele Menschen ist es einfacher mit Hilfe eines Sitzkissens die Wirbelsäule aufzurichten.
BEIM EINATMEN: Bewegen Sie die Füße nach vorne.
BEIM AUSATMEN: Bewegen Sie die Füße und Zehen zum Körper hin.
WIEDERHOLUNG: 8–10 x
HINWEIS: Bewegen Sie danach für ein paar Mal die Füße kreisend nach innen, nach außen und umgekehrt.1

 

TEXT: REMO RITTINER
FOTOS UND STYLING: MOMO PRÖLL
MODELL: JUDITH BUCH
AUSSTATTUNG: WWW.SOLTBYANNA.COM

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren