Blog

Ich bin ja eigentlich noch ein junger Hüpfer, aber auch mir macht die Hitze manchmal ziemlich zu schaffen.

Bestimmt kennt jeder von euch das Gefühl, nichts machen zu wollen und antriebslos herumzuliegen, weil einem einfach zu heiß ist. Hier ein paar Tipps, um durch den sehr schönen, aber manchmal doch sehr anstrengenden Sommer zu kommen:

1. Viel Wasser trinken
Das ist wohl einer der ältesten und wichtigsten Tipps im Sommer. Man sollte 2-3 Liter am Tag trinken und nicht zu kalt, da der Körper mehr schwitzt, je kälter das Wasser ist. Also etwas kälter als Zimmertemperatur sollte passen.

2. Beauty-Produkte mit Pfefferminze
Duschgels, Körpersprays oder Öle mit Pfefferminze kühlen den Körper auch nach dem Auftragen noch lange nach.

3. Siesta halten
Ich mache, so oft es geht, am Nachmittag ein Nickerchen. Das ist der einfachste Weg, um zu entspannen und sich ein wenig abzukühlen. Aber nicht zu lange, sonst ist man den ganzen Tag müde!

4. Kneippen
Diese alte Methode, bei der man sich in etwa 30 cm hohes Wasser stellt und ein bisschen auf und ab geht, ist viel besser, als kalt duschen, da man bei einer eiskalten Dusche oft den Kreislauf durcheinanderbringt. Kneippen geht schneller und einfacher.

5. Selber Eis machen
Mir persönlich ist cremiges, schweres Eis im Sommer manchmal ein bisschen zu viel. Ich liebe selbst gemachtes Eis und es geht ganz einfach: Erdbeeren mit ein bisschen Joghurt mischen, einen Holzstiel reinstecken und ab ins Gefrierfach.

6. Sommerkleidung
Luftig, locker, hell und drei Nummern größer.

Kommentar schreiben

Verwandte Artikel