Blog

Geht es dir auch manchmal so, dass du dir einfach noch mehr Kraft und Mut wünschst? Dass du dir denkst "Ich sollte mich im Leben einfach viel mehr trauen"? Dass in dir ganz viel Potenzial schlummert, dass du noch nicht so ausgelebt hast, wie du gerne würdest/könntest/möchtest/solltest?

Utthan Pristhasana

Beuge den Oberkörper aus dem gestreckten rechten Ausfallschritt (Knie über Knöchel!) weit nach vorne und zieh gleichzeitig deine Sitzbeinhöcker nach hinten oben – das schafft Länge im unteren Rücken und mehr Öffnung in der Hüfte.
Falte nun beide Hände hinter dem Rücken, beuge die Ellbogen, zieh sie Richtung Kopf und öffne bewusst die Schultern ohne dabei die Position zu verändern.

Halte die Asana (Yogaposition) 5 bis 10 Atemzüge auf jeder Seite.

Diese Position bringt dir Kraft und Offenheit, Stärke und Geschmeidigkeit, Stabilität und Flexibilität.Uthan Pristhansana

 

Fotos und Styling: Momo Pröll
Modell: Sonja Roffeis
Text & Asanapraxis: Lena Raubaum & Birgit Pöltl

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren