Blog

In der folgenden Übung lernen Sie, ganz bewusst Ihre Gedanken zu beobachten. Versuchen Sie es. Sie werden verblüfft sein, wie eigenmächtig und selbstständig Ihr Geist arbeitet.

Um einen ersten Eindruck vom Ziel dieser Übung zu bekommen, lesen Sie bitte zuerst die Anleitung, ohne die Schritte direkt auszuführen. Lassen Sie sich genügend Zeit, um alle Informationen in sich aufzunehmen. Wenn Sie dann ein zweites Mal durch den Text gehen, führen Sie die Übung fokussiert Schritt für Schritt aus. Schenken Sie der Übung all Ihre Aufmerksamkeit. Führen Sie die einzelnen Schritte in aller Ruhe durch und achten Sie auf Ihr eigenes Tempo.

Sorgen Sie dafür, dass Sie an einem angenehmen Ort und ungestört sind.
- Nehmen Sie eine bequeme Haltung ein, Sie können sitzen, stehen oder auch liegen.
- Schauen Sie jetzt tief in sich hinein, eventuell mit geschlossenen Augen.
- Beobachten Sie, dass Sie Gedanken haben, und nehmen Sie diese bewusst wahr.
- Suchen Sie sich etwa drei Gedanken aus und geben Sie ihnen jeweils eine Überschrift.
- Isolieren Sie nun diese Gedanken und legen Sie sie in Ihrer Vorstellung nebeneinander.

Beobachten Sie nur die drei Gedanken und lassen Sie sie einfach da sein. Tun Sie sonst nichts. Probieren Sie, auf die Gedanken nicht mit neuen oder folgenden Gedanken zu reagieren.
- Machen Sie sich bewusst, dass Sie die Gedanken identifiziert haben.
- Machen Sie sich bewusst, dass Sie die Gedanken nebeneinandergelegt haben.


Schenken Sie dieser Übung so viel Zeit, wie Sie benötigen. Sie können die Übung als beendet ansehen, sobald die gewohnte Aktivität in Ihrem Kopf wieder hervordringt. Wenn Sie möchten, bewegen Sie nun Ihren Körper und nehmen Sie eine entspannte Haltung ein. Nehmen Sie am besten ein paar tiefere Atemzüge, um sich zu lockern.
Machen Sie diese Übung einmal am Tag, nächste Woche erweitern wir diese Übung und besprechen, was alles passiert sein kann.


Ich freue mich aber schon jetzt auf Ihre Erfahrungen und Kommentare!

Kommentar schreiben

Verwandte Artikel