Blog
Foto: ©http://www.effekt.dk

Autark und ohne Müll, so sollen die Städte der Zukunft aussehen. Doch ist das möglich? Einem niederländischen Konzept zufolge, ja. 6.500 Bewerber gibt es schon für dieses Projekt, das Interesse daran ist enorm.

2017 soll das Dorf der Zukunft fertig sein, zumindest in den Niederlanden. Ähnliche Projekte sollen weltweit folgen. Dank verschiedener Technologien und der Zusammenarbeit von Architekten, Bauern und Ingenieuren sollen die Bewohner ihr Essen selber anbauen. In verschiedenen Gewächshäusern und Gärten kann man zu jeder Jahreszeit frisches Obst und Gemüse züchten. Des Weiteren soll der Abfall nicht weggeworfen, sondern an die Tiere verfüttert werden, die man dort züchtet.
Der Energiebedarf wird anhand von Solarsystemen und Biogasanlagen gedeckt, der Wasserbedarf durch Regenwasser.
Das Ganze wird zunächst in Europa getestet und soll später auch für Entwicklungsländer aufbereitet werden.

Mehr Infos gibt es hier: http://www.effekt.dk

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren