Blog

Der Herbst steht vor der Tür. Die Tage werden kälter und grauer. Genau der ideale Zeitpunkt, Schwung in unseren Alltag zu bringen. Unseren Fokus auf unsere Körperempfindungen in der Bewegung zu richten ist eine wunderbare Übung, um mehr Freude und Kraft zu verspüren.

Energie folgt bekanntlich der Aufmerksamkeit. Es muss nicht immer die stoische Ruhe im Lotussitz sein, auch in dynamischen Meditationsformen können wir Achtsamkeit üben. Wir brauchen nicht viel dazu, lediglich rhythmische Instrumentalmusik und ein bisschen Zeit. Tänzerisches Talent ist nicht erforderlich, wir folgen bloß den Impulsen unseres Körpers im Kontakt mit den Klängen. Unsere Aufmerksamkeit lenken wir dabei auf den gegenwärtigen Moment und spüren in unseren bewegten Körper hinein. Das bringt uns in Fluss, trägt zur Regeneration bei und führt zu mehr Lebendigkeit. Endorphine werden ausgeschüttet und unser Glücksempfinden gesteigert. Einfach ausprobieren!

 

Wer die dynamische Meditation im Rahmen unserer Herbstkurse kennenlernen möchte, findet hier nähere Informationen. Ihr seid herzlich eingeladen!

Die besten Gründe meditieren zu lernen: Stressbewältigung, emotionale Bewusstheit, Probleme lösen, Gelassenheit, Lebenslust uvm.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren