Blog

Peter Riedl spricht in der Sendung ‚Focus‘ über den Buddhismus, Sexualität und Achtsamkeit.


Er erklärt, wie wir die Ursachen von Ärger erkennen und mit unseren Emotionen umgehen lernen, um ein geistig freier, gelassener Mensch zu werden. Im buddhistischen Tantra geht es nur bedingt um Sexualität, vielmehr wird das gesamte Leben als Übung genutzt. Durch Verdrängung kommt eine destruktive Sexualität zustande. Auf dem spirituellen Weg setzen wir uns auch mit den negativen Anteilen in uns auseinander und können so Probleme überwinden. In einer achtsamen Sexualität können spirituelle Eigenschaften wie Großzügigkeit und eine liebevolle Haltung kultiviert werden.


Die Sendung kann heute von 21:00 bis 22:00 Uhr im ORF Radio Vorarlberg gehört oder online abgerufen werden.

 

Kommentar schreiben

Verwandte Artikel