Blog

Ich bin dankbar für…
Die Tatsache, dass ich keinen Fernseher habe. Anstatt dessen, habe ich Bücher. Wenn ich einmal wirklich Nichts zu tun habe, lese ich. Ich schaue mir gerne Filme an, doch dafür braucht man keinen Fernseher.


Als ich noch bei meinen Eltern wohnte, hatte ich noch einen Fernseher. Gefühlt verbrachte ich jeden Tag damit fernzusehen. Ich kannte das Fernsehprogramm einiger Sender fast schon auswendig. Ich weiß nicht wie lange ich schon ohne Fernseher lebe, aber ich habe das Gefühl meine Zeit sinnvoller zu gestalten als früher. Wenn man jeden Tag damit verbringt 2 Stunden fernzusehen, sind das 730 Stunden, also ein ganzer Monat der mit fernsehen verbracht wird.


Wofür seid Ihr heute dankbar?


Verena Pichler

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren